Partner der

Startrainer Pesic hat Respekt vor den Riesen

Trainer Pesic vom FC Bayern München sieht die Playoff-Viertelfinalserie der Basketball-Bundesliga gegen die MHP Riesen Ludwigsburg nicht als Selbstläufer. Spiel eins findet an diesem Samstag in München statt.

|

Der Startrainer Svetislav Pesic hat die Basketballer des FC Bayern München auf Platz eins nach der Hauptrunde geführt. Die hochkarätig besetzten Bayern gelten als Favorit, nicht nur im Playoff-Viertelfinale gegen die Ludwigsburger MHP Riesen. Die müssen auf den verletzten Adam Waleskowski (Bänderriss) verzichten. "Auch wenn andere darüber nachdenken, wie wir Meister werden, denken wir nur darüber nach, wie wir uns auf Ludwigsburg vorbereiten", so der 64-jährige Pesic vor Spiel eins, das an diesem Samstag um 19.30 Uhr im Audi Dome in München steigt.

Die Partie ist Teil zwei der sportlich bayerisch-schwäbischen Auseinandersetzungen an diesem Samstag. Bekanntlich spielen die Fußballer des FC Bayern am Nachmittag in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart. Während die Kicker ab 21 Uhr auf dem Marienplatz mit ihren Fans die deutsche Meisterschaft feiern, ist es für die Basketball-Kollegen dorthin noch ein langer Weg. "Ludwigsburg ist die positive Überraschung der Bundesliga. Das ist eine gefährliche Mannschaft. Sie spielt mit einer positiven Ignoranz und Mentalität, auch gegen Favoriten. Ludwigsburg ist zuhause stark, das ist ein Traditionsstandort", zeigt Pesic Respekt vor dem Team seines Kollegen John Patrick. Nach 61 Pflichtspielen in der Liga, im Pokal und in der Europaleague geht es für den FC Bayern jetzt um den ersten Meistertitel. "Große Mannschaften macht aus, dass sie daheim wie auswärts antreten", sagt Pesic. "Wir sind nicht euphorisch, aber motiviert", meint er vor den Duellen gegen den Außenseiter.

Info Für das zweite Spiel in der Playoff-Serie im Modus "best of five" am Dienstag um 18 Uhr in der MHP Arena in Ludwigsburg gibt es noch Steh- und Sitzplatztickets. Sie sind auch in unserem Verlagsgebäude an unserem Ticketschalter erhältlich.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen