Partner der

Riexingen II schießt elf Tore in einer Halbzeit 16:2-Sieg beim FV Sönmez Spor Bietigheim

Am 14. Spieltag der Fußball-Kreisliga B 9 hat es die SGM Riexingen II mächtig krachen lassen: Der FV Sönmez Spor Bietigheim war beim 2:16 nur Kanonenfutter. Der SV Germania II gewann das Derby gegen die Spvgg Bissingen II mit 4:2.

|

Die SGM Riexingen II hat in der Fußball-Kreisliga B 9 ein Schützenfest gefeiert: Die Spielgemeinschaft aus Unter- und Oberriexingen setzte sich beim überforderten FV Sönmez Spor Bietigheim mit 16:2 durch. Mit diesem Sieg klettert die SGM II auf den dritten Tabellenplatz.

Die Riexinger kamen schnell mit dem Bietigheimer Kunstrasen zurecht. Durch einen Doppelschlag von Danny Decker und Maximilian Fröschle führte der Gast bereits nach zehn Minuten mit 2:0. Zwischen der 15. und der 25. Minute leistete sich Riexingen in der Defensive einige Unaufmerksamkeiten und kassierte prompt zwei Treffer zum 2:2-Zwischenstand. Daraufhin fanden die Gäste wieder zu ihrem Spiel zurück und kontrollierten von nun an nach Belieben das Geschehen auf dem Platz. Ein Hattrick von Daniel Gyenes führte zu einem 5:2-Pausenstand.

Für die zweite Halbzeit nahm sich die SGM II vor, weiter konzentriert nach vorne zu spielen und möglichst viele Tore zu erzielen. Dieses Vorhaben ging völlig auf, denn im zweiten Spielabschnitt veranstalteten die Riexinger ein wahres Torfestival. Am Ende markierte Riexingen in 45 Minuten elf Treffer und besserte damit das Torverhältnis auf. Der Gast erarbeitete sich Chancen im Minutentakt, spielte schnell und unkompliziert nach vorne und ließ hinten nichts mehr anbrennen. Dem Bietigheimer Team ging zunehmend die Kraft aus, und so wurden die Riexinger von Minute zu Minute dominanter. Die Zuschauer bekamen schöne Ballstafetten zu sehen und eine Reihe unterschiedlicher Torschützen. Die Treffer in der zweiten Hälfte erzielten Yannic Golze (46.), Tim Röcker (53.), Daniel Gyenes (54.), Marvin Müllner (70.), Dennis Noack (73./81.), Kai Preßmar (75.), Manuel Mattes (79.) und Luis Buchenroth, der innerhalb von fünf Minuten einen Hattrick erzielte (85./87./90.) und somit Bayern-Stürmer Robert Lewandowski Konkurrenz machte. Die Riexinger Preßmar und Fröschle schossen jeweils ihr erstes Tor für die SGM.

In einem spannenden und engen Derby setzte sich der SV Germania Bietigheim II gegen die Spvgg Bissingen II letztlich verdient mit 4:2 durch. Die Tore für die Germania erzielten Raffael Keroglidis, Dominik Lang, Stergios Karadimos und Alexander Kraut.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheimer eine Runde weiter

Pishtar Dakaj hat mit seinem Gesang bei der Sendung „The Voice of Germany“ die Juroren überzeugt. weiter lesen