Partner der

Czmiel schafft einen Hattrick

Zum 4:1-Sieg des TSV Kleinsachsenheim in Bönnigheim hat Carsten Czmiel einen Hattrick beigetragen. Auch die Titelrivalen TASV Hessigheim und SGM Riexingen gewannen am Sonntag in der Fußball-Kreisliga B 8 ihre Auswärtspartien.

|

Aufgrund eines Hattricks von Carsten Czmiel und des bärenstarken Marcel Mikosch im Tor verbuchte der ersatzgeschwächte TSV Kleinsachsenheim in der Fußball-Kreisliga B 8 einen 4:1-Sieg beim TSV Bönnigheim II. In der ersten Hälfte sah es ganz und gar nicht nach einem klaren Auswärtserfolg aus. Die Kleinsachsenheimer zeigten in der Defensive zu wenig Laufbereitschaft und Aggressivität. Die eigenen Offensivbemühungen, meist in Form von langen Bällen, konnte die Defensivabteilung der Heimelf ohne Schwierigkeiten klären. Die logische Konsequenz war die Führung für Bönnigheim: Mischa Schädler erlief einen missratenen Rückpass von Sascha Wendler und überwand Mikosch zum 1:0. Wenig später musste Mikosch Kopf und Kragen riskieren, um das 2:0 zu vereiteln. Nach einer halben Stunde kam Kleinsachsenheim besser ins Spiel. Jonah Babic köpfte nach einer Ecke das 1:1. Kurz vor der Pause verhinderte Mikosch mit einer Flugparade den erneuten Rückstand.

In der zweiten Hälfte bot sich ein anderes Bild. Die Gäste waren gedankenschneller und besser in den Zweikämpfen. Nach einem schönen Spielzug erzielte Czmiel die 2:1-Führung. Kleinsachsenheim kontrollierte fortan das Spiel und ließ kaum noch Möglichkeiten der Gastgeber zu. Zwei fast identische Szenen führten dann zum Endergebnis. Tony Schreiber passte in die Schnittstelle auf Czmiel, der beide Male vor dem Tor die Nerven behielt und so einen Hattrick schnürte. Im April folgen für den TSV nun die Topspiele gegen die direkten Aufstiegsrivalen SGM Riexingen, Sönmez Spor Bietigheim und TASV Hessigheim.

Der Tabellenführer TASV Hessigheim setzte sich beim heimstarken FV Roßwag mit 5:2 durch. Von Anpfiff weg hatte es das spannende Spiel in sich. Bereits nach zwei Minuten köpfte Andreas Löhl den TASV nach einer Ecke von Raffaele Iannotti in Führung. Im Gegenzug vollendete Thomas Renz einen Freistoß ebenfalls per Kopf zum Ausgleich. Florian Eisele brachte Hessigheim in der 27. Minute erneut in Front, nachdem FVR-Keeper Sebastian Wachter einen Schuss von Kevin Merkler nur noch nach vorne hatte abwehren können. Auf der Gegenseite hatte der TASV Glück, dass ein Roßwager Stürmer den Ball am leeren Tor vorbeiköpfte.

Auch in Hälfte zwei setzte sich der offene Schlagabtausch fort. Das 1:3 erzielte Claudio Piacenti nach eigener Balleroberung (54.). Wenig später kassierte TASV-Sechser Felix Kunder die Ampelkarte. Für die Hessigheimer schien dieser Platzverweis die Initialzündung zu sein. Sie agierten in Unterzahl konzentrierter und kamen besser in die Zweikämpfe. Die Entscheidung hatte Piacenti nach Foul an Steffen Krauth bereits auf dem Fuß, scheiterte aus elf Metern jedoch an Wachter (70.). Wenig später eroberte Eisele den Ball und setzte Piacenti ein, der sich die Chance nicht nehmen ließ - das 1:4 (76.). Die Roßwager gaben sich noch nicht geschlagen und verkürzten per Strafstoß durch Christian Boochs (80.). Der TASV ließ jedoch nichts mehr anbrennen. Kevin Merkler stellte mit einem direkten Freistoß den 2:5-Endstand her (90.).

Die SGM Riexingen feierte beim SKV Erligheim II einen 5:0-Sieg und bleibt damit auf Aufstiegskurs. Die abgeschlagen auf Rang zwölf liegenden Gastgeber präsentierten sich zunächst als unangenehmer Gegner. Erst gegen Ende der ersten Hälfte fanden die Weißen besser in die Partie. Alexander Psarras krönte einen schönen Spielzug mit einem Lupfer zum 1:0 für Riexingen.

In der zweiten Hälfte agierte die SGM selbstbewusst, ballsicher und präziser. In der 48. Minute schlug Steffen Funke zu: Eine Ecke, die vor seinen Füßen landete, drosch der Verteidiger kompromisslos ins Netz. Riexingen hatte nun Chancen im Minutentakt. In der 74. Minute fasste sich Nils Gutscher aus 25 Metern ein Herz und versenkte den Ball im rechten Winkel. Das 3:0 des Außenstürmers war die Vorentscheidung. Die Heimelf dezimierte sich in der Folge selbst: Schiedsrichter Hayati Ilceli verwies einen Erligheimer wegen Meckerns des Feldes. Die Gäste möbelten im weiteren Spielverlauf ihr Torverhältnis auf: Psarras nach schöner Vorarbeit von Bäuerle (80.) und der eingewechselte Emre Yaprak mit einem Abstaubertor (82.) schossen einen 5:0-Erfolg der SGM heraus.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Die ersten Weihnachtsbäume stehen schon

Auch in diesem Jahr wird Bietigheim-Bissingen weihnachtlich geschmückt. Laut Stadtverwaltung wurden an 13 Plätzen Weihnachtsbäume aufgestellt, die aus privaten Gärten stammen und der Stadt gespendet wurden. weiter lesen