Partner der

Brasch rettet Löchgau einen Punkt

|

Der FV Löchgau hat nicht vom Patzer des SV Breuningsweiler profitieren können. Mit dem 1:1 beim TV Oeffingen verpasste das Team von Thomas Herbst den Sprung an die Spitze der Landesliga-Tabelle.

Der FVL war schlecht in die Begegnung gestartet und bereits in der fünften Minute in Rückstand geraten. Ali Cetin traf per Flugkopfball zum 1:0. Mit dem Zweikampfverhalten seiner Mannschaft war Thomas Herbst in der ersten Halbzeit nicht zufrieden. „Wir waren zu weit vom Gegner weg“, sagte er. Erst nach 20 Minuten fanden die Löchgauer besser ins Spiel, ohne zunächst zwingend zu agieren. Die erste große Chance hatte Pascal Wolter kurz vor der Pause. Er verfehlte das Tor jedoch knapp.

Nach dem Seitenwechsel nahm der FVL die Zweikämpfe besser an und war nun spielbestimmend. Der Ausgleich durch Tim Schwara in der 75. Minute war daher verdient. „Am Ende wollten wir aber mit dem Kopf durch die Wand. Dabei haben wir auch Fehler gemacht, die zu Kontern der Oeffinger geführt haben. Markus Brasch hat den Punkt aber festgehalten“, analysierte Herbst. „Das war nicht unser bestes Spiel, den Punkt haben wir uns aufgrund der zweiten Halbzeit aber verdient.“

Ludwigsburg jubelt im Derby

Einen 3:1-Heimsieg feierte die Spvgg 07 Ludwigsburg im Stadtderby gegen den TV Pflugfelden. Von Beginn an gingen beide Mannschaften hohes Tempo und kamen früh zu hochkarätigen Chancen. In der 19. Minute brachte Georgios Doufas die Nullsiebener mit 1:0 in Führung. Nur zwei Minuten später sorgte Dimitris Karagiannis für den Ausgleich zum 1:1. In der zweiten Hälfte startete Pflugfelden sehr druckvoll, konnte die Möglichkeiten jedoch nicht nutzen. Stattdessen brachte Melik Ersin die Gastgeber in der 55. Minute mit 2:1 in Führung. Der TVP riskierte nun viel, um wenigstens noch einen Punkt zu gewinnen, jedoch ohne Erfolg. Rui Taigo Caldas De Carvalho machte mit dem 3:1 alles klar (82.).

Nach drei Auftaktpleiten holte der SV Salamander Kornwestheim mit dem 3:1 beim TSV Heimerdingen seinen zweiten Sieg in Folge. Baba Mbodji (22.) und Dominic Janzer (24.) hatten in der ersten Halbzeit den Grundstein für den Erfolg gelegt. Zu Beginn der zweiten Hälfte war Heimerdingen durch Patrick Kraut zwar auf 1:2 heran gekommen (47.), in der 70. Minute machte Janzer mit seinem zweiten Treffer jedoch alles klar.

FV Löchgau: Brasch – Herbst, Macorig, Kühnle – Palmieri (46. Lamatsch), Gribel, Langella (62. Stender), Terry (70. Gurth), Wolter – Schwara, Andric (82. Trautwein).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen