Partner der

08 Bissingen trotzt Drittliga-Profiklub SG Sonnenhof Großaspach ein 1:1 ab

Der FSV 08 Bissingen und die SG Sonnenhof haben sich am Dienstagabend im Testspiel 1:1 getrennt. Ein strittiger Elfmeter ermöglichte dem Profiklub den Ausgleich.

|
Der Bissinger Neuzugang Marius Kunde (vorne) geht engagiert ins Luftduell mit seinem Aspacher Gegenspieler Kai Gehring.  Foto: 

Der Bissinger Bruchwald ist eine Stolperfalle für Vereine aus dem Profifußball. Im WFV-Pokal-Halbfinale 2015/2016 verloren die als Drittligist favorisierten Stuttgarter Kickers beim Oberligisten FSV 08 Bissingen mit 1:2 nach Verlängerung. Am Dienstagabend hätte es nun fast auch die SG Sonnenhof Großaspach erwischt. Ein zweifelhafter Elfmeter bewahrte den Drittliga-Siebten der Vorsaison im Testspiel vor einer Niederlage. Am Ende trennten sich die beiden Teams vor 350 Zuschauern 1:1.

„Auf dem Papier klingt das Ergebnis nicht so gut“, gab der neue SG-Trainer Oliver Zapel nach der Partie zu. Sein Bissinger Kollege Alfonso Garcia lobte seine Schützlinge dagegen für ihre ansprechende Leistung in der zweiten Vorbereitungspartie: „Das war schon ganz anständig. Es macht Spaß mit den Jungs. Wir sind auf einem guten Weg.“

Nach einer stürmischen Aspacher Anfangsphase, in der Pascal Breier gleich aus fünf Metern freistehend an 08-Keeper Sven Burkhardt scheiterte (2.), bekam die Bruchwald-Elf das Duell in den Griff und setzte selbst Akzente in der Offensive. Vor allem die schnellen Marius Kunde und Simon Lindner stellten die unsicher wirkende Defensive der SG Sonnenhof immer wieder vor Probleme. In der 16. Minute fiel prompt das 1:0: Nach einer Hereingabe von Lindner stand der aufgerückte Lukas Buck goldrichtig und bugsierte den Ball im zweiten Anlauf über die Torlinie. Die Aspacher hatten danach bis auf einen Kopfball von Lukas Hoffmann, der das Ziel verfehlte, keine ernsthafte Chance mehr.

Zur zweiten Hälfte wechselten beide Übungsleiter fast ihre komplette Mannschaft. Beim FSV 08 spielten nur Burkhardt, Oskar Schmiedel und Kunde durch. Als einziger Aspacher absolvierte Stürmer Alexander Aschauer die vollen 90 Minuten. Die SG Sonnenhof hatte nun viel Ballbesitz und ließ hinten nichts mehr anbrennen. Allerdings benötigte der Drittligist einen strittigen Elfmeter zum Ausgleich: Nach einem weiten Einwurf hatte Burkhardt im eigenen Sechzehner mit einer Faustabwehr geklärt und dabei Shqiprim Binakaj leicht berührt. Schiedsrichter Tobias Endriß wertete dies als Foul und pfiff Strafstoß, den Aschauer im Nachschuss verwandelte (77.). Zwei gute Chancen zum Siegtreffer vergaben außerdem noch Julian Leist per Kopf und Lucas Röser, der knapp vorbeischoss.

„Mit der zweiten Halbzeit kann ich gut leben, da hat die Mannschaft umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“, sagte Zapel, der aber auch den dürftigen Auftritt in Durchgang eins monierte: „Da haben wir nur krausi mausi gespielt, ohne Leidenschaft und individuellen Ehrgeiz. Es passte nichts zusammen.“

Info Der vorläufige Oberliga-Spielplan sieht vor, dass 08 Bissingen am ersten Spieltag (6. August) beim Aufsteiger 1. Göppinger SV (mit Ex-Trainer Gianni Coveli) antritt. Die weiteren Gegner sind der KSC II (daheim), der SC Freiburg II (auswärts) und der SSV Reutlingen (daheim).

Sbonias wird Co-Trainer

Neue Herausforderung Evangelos Sbonias ist neuer Co-Trainer der SG Sonnenhof Großaspach. Der 33-Jährige wird die rechte Hand des neuen Cheftrainers Oliver Zapel. Der bisherige Co-Trainer Mike Krannich folgt dem Aspacher Ex-Coach Rüdiger Rehm zum Zweitligisten Arminia Bielefeld und wird dort dessen Assistent. Sbonias, der über die A-Lizenz verfügt, war zuvor sieben Jahre beim FV Löchgau als Übungsleiter tätig und führte den Verein 2015/2016 in die Verbandsliga. „Ich stamme aus der Region, kenne die SG daher sehr gut und freue mich nun sehr auf die Mannschaft, das Trainerteam und den gesamten Verein“, sagt Sbonias und geht nun voller Elan an seine neue Aufgabe bei der SG: „Ich habe den FV Löchgau nach meinem bisher größten Erfolg verlassen, um mir eine neue Herausforderung zu suchen. Diese habe ich nun gefunden und werde mich hier in Aspach voll für den gemeinsamen Erfolg einbringen.“

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Die ersten Weihnachtsbäume stehen schon

Auch in diesem Jahr wird Bietigheim-Bissingen weihnachtlich geschmückt. Laut Stadtverwaltung wurden an 13 Plätzen Weihnachtsbäume aufgestellt, die aus privaten Gärten stammen und der Stadt gespendet wurden. weiter lesen