Partner der

Nur der Aufstieg zählt - Spvgg 07 Ludwigsburg will im Jubiläumsjahr Verbandsligist sein

Mit einem neuen Trainerteam und einer neu formierten Mannschaft mit zum Teil hochkarätigen Neuzugängen strebt 07 Ludwigsburg den Aufstieg an.

|

Das Ziel bei der Spvgg 07 Ludwigsburg ist klar umrissen: 2017, wenn der Verein sein 110-jähriges Bestehen feiert, soll der Aufstieg gelingen. Für diese Aufgabe haben die Verantwortlichen mit dem Sportlichen Leiter Klaus Zürn und Sportvorstand Jürgen Friedrich einen Experten als Trainer verpflichtet. Uli Thon aus Reichenbach/Fils ist zweimal mit dem 1. FC Eislingen von der Bezirks- in die Landesliga aufgestiegen, das zweite Mal am Ende der Vorsaison. Zuvor war Thon im Nachwuchsbereich des VfB Stuttgart und der Stuttgarter Kickers tätig. Ihm zur Seite als mitspielender Co-Trainer und Führungsfigur des neuen Teams steht mit Holger Ludwig einer der renommiertesten Spieler aus der Region, der jede Menge Erfahrung von seinen Stationen beim FSV 08 Bissingen und davor beim SGV Freiberg mitbringt.

Nach der miserablen Vorsaison, in der die Ludwigsburger auf der Zielgeraden sogar noch um den Klassenerhalt bangen mussten und Unstimmigkeiten auf der Führungsebene drückten die in ihre Ämter zurückgekehrten Zürn und Friederich die Resettaste.

Vom seitherigen Kader sind nur wenige Spieler geblieben, darunter Anton Pelipetz und Patrick Nonnenmann, die in der Abwehr gesetzt scheinen, sowie Patrik Ribeiro Pais, der, wenn er den entsprechenden Fitnesszustand erreicht hat, neben Ludwig im Mittelfeld eine zentrale Rolle einnehmen kann. Als letzte der auf 18 Neuzugänge angewachsenen Verpflichtungen kam mit Michael Schick ein Topmann mit Zweit- und Drittliga-Erfahrung für die linke Abwehrseite. Dessen Spezialität sind brandgefährliche Standardsituationen mit dem linken Fuß. Ein Hochkaräter neben Schick und Ludwig ist auch Tim Roos von den Stuttgarter Kickers, der zusammen mit Nonnenmann die Innenverteidigung bildet. Roos allerdings verletzte sich in der Vorbereitung und fällt vorerst aus.

Komplett neu formiert wurde die Offensivabteilung. Mit Sascha Häcker kamen der Toptorjäger der Landesliga in den vergangenen Jahren und mit Ugur Yilmaz ein weiterer hochqualifizierter Spieler, der einst eine große Sturmhoffnung bei den Stuttgarter Kickers war und in der Türkei Profi-Erfahrung gesammelt hat. Tore und Vorlagen erhoffen sich die Ludwigsburger von Haitham Oubeyapwa. Mit Alen Arnautovic und Enes Durmaz stehen zudem zwei Torhüter mit Erfahrung aus höheren Liga im Kader.

Neben den namhaften Spielern kamen auch Talente wie Trainersohn Marcel Thon und René Krämer aus Eislingen, Abwehrmann Marcel Pfeiffer von der SV Böblingen, Christian Knecht und Patryk "Poldi" Kuczynski von den Junioren der SG Sonnenhof Großaspach, Patrick Krämer von den Kickers, Antonio Di Matteo vom TSV Münchingen oder der ballgewandte Baba Mbodji vom SV Kornwestheim. Zu einem Glücksfall könnte Christian Steinhaus werden, der aus beruflichen Gründen nach Ludwigsburg umgezogen ist und seither in der saarländischen Verbandsliga gespielt hat.

In den Vorbereitungsspielen und in der Pokalpartie beim Ligakonkurrenten Spvgg Gröningen-Satteldorf hakte es noch erheblich am Defensivverhalten, das hatte zahlreiche Gegentreffer zur Folge. Auch spielerisch wies die neu zusammengestellte Mannschaft Luft nach oben auf. Dass die Spieler durchweg gute Fußballer sind und kicken können, steht außer Zweifel. Ein Problem könnte der große Kader sein, in dem jede Position mindestens doppelt besetzt ist und aus dem jeder vor allem in der Offensive auf Einsatzzeiten hofft. Hier sind Trainer Thon und sein Assistent Ludwig auch als Moderatoren gefragt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Sitzung in der Sommerpause

Es kommt sehr selten vor, dass Gemeideräte während der Sommerferien tagen. Doch diese Woche gibt es unter anderem in Löchgau, Sachsenheim und Markgröningen Sitzungen. Warum? weiter lesen