Partner der

Playoffs: Die Riesen wissen, wie man Ulm in Schach hält

|
Der Ludwigsburger Spielmacher Brad Loesing (am Ball) und Ulms Augustine Rubin werden es in der Viertelfinal-Serie bis zu fünfmal miteinander zu tun bekommen.  Foto: 

Zum vierten Mal in Folge haben sich die MHP Riesen Ludwigsburg für das Playoff-Viertelfinale der Basketball-Bundesliga qualifiziert. Darauf sind die Schwarz-Gelben stolz. „Außer uns haben das nur fünf andere Mannschaften geschafft. Wir gehören also zu den sechs besten Teams in Deutschland“, meint Ludwigsburgs Erster Vorsitzender Alexander Reil.

Am Samstag (16.45 Uhr) starten die Ludwigsburger mit dem Auswärtsspiel bei ratiopharm Ulm in die Viertelfinal-Serie. Dass die Favoritenrolle bei den Ulmern liegt, ist Reil gar nicht unrecht. „Alle erwarten, dass Ulm die Serie gewinnt, vielleicht sogar mit 3:0. Da kann es gut sein, dass sie nervös werden“, glaubt er. Vor dem Erreichten des Hauptrunden-Ersten hat er dabei Respekt. „Das war schon eine sehr starke Leistung, die Vorrunde mit gerade einmal zwei Niederlagen zu beenden. Wir gehen aber nicht in die Serie, um nur dabei zu sein, sondern wir wollen etwas erreichen“, betont der Vorsitzende. „Die Serie geht bei null los“, pflichtet Coach John Patrick bei. Allerdings sieht auch er den Gegner in der Favoritenrolle. „Ulm hat ein starkes Team, das 27 Spiele in Serie gewonnen hat und das auch Spielerausfälle kompensieren kann. Bei Derbys ist die Intensität der Spiele aber deutlich höher. Wir wollen am Samstag rausgehen und die Ulmer Fans leise werden lassen“, verspricht Patrick.

Ein Erfolg über das Ratiopharm-Team scheint keineswegs ausgeschlossen, immerhin sind die Riesen das einzige deutsche Team, das in dieser Saison zwei Pflichtspiele gegen Ulm gewonnen hat. Im Pokal-Viertelfinale siegte Ludwigsburg mit 72:67, am 33. Spieltag der Bundesliga gar 79:61. Es ist den Riesen damit zweimal gelungen, nur wenige Punkte des offensivstarken Gegners zuzulassen. „In dieser Playoff-Serie treffen zwei sehr unterschiedliche Mannschaften aufeinander. Wir sind eine Defensivmannschaft, Ulm eine Offensivmaschine“, sagt Patrick.

Kapitän David McCray freut sich ebenfalls auf die Duelle gegen Ulm. „Es war unser Ziel, die Playoffs zu erreichen. Die Derbys gegen Ulm haben immer eine ganz spezielle Atmosphäre, auf die wir uns freuen. Wir haben hart trainiert und uns auch mit Videoanalysen vorbereitet“, berichtet McCray. Dass die Serie mit einem Auswärtsspiel beginnt, der Heimvorteil also bei Ulm liegt, sieht der Captain sportlich. „Wir haben uns auswärts meist sehr gut präsentiert. Es gilt, rauszugehen und unser Spiel zu machen. Es ist eine Herausforderung, aber uns ist nicht angst und bange“, betont er.

Es ist anzunehmen, dass das Kontingent von 300 Karten, das den Auswärtsteams zur Verfügung steht, voll ausgeschöpft werden wird. Die Ludwigsburger Anhänger werden die relativ kurze Anfahrt gerne in Kauf nehmen, um ihr Team anzufeuern. „Die Fans sind eine sehr große Unterstützung. Letzte Saison bei Bayern München war von unseren Anhängern mehr zu hören als von den Bayern-Fans“, erinnerte sich McCray.

Bereits am Freitag reist die Mannschaft nach Ulm, um nicht am Spieltag den Anfahrtsstress zu haben. In Ulm wird es mehrere Trainingseinheiten und eine Videoanalyse geben. Die Ludwigsburger wollen, der Außenseiterrolle zum Trotz, den Sprung ins Halbfinale schaffen. Doch selbst wenn dies nicht gelingen sollte, kann man mit dem bisher erreichte zufrieden sein. „Wir sind damit konfrontiert worden, dass es in der Saison mitunter etwas holprig lief“, so Alexander Reil. „Dennoch war es bislang unsere erfolgreichste Saison. Wir haben die Qualifikation für die Playoffs geschafft, standen im Viertelfinale eines europäischen Wettbewerbs und haben sind ins Pokal-Final-Four eingezogen“, fasst er den bisherigen Saisonverlauf zusammen. Ob am Ende sogar der Einzug ins Playoff-Halbfinale gelingt, entscheidet sich ab Samstag.

Spiel 1
Samstag, 6. Mai, 16.45 Uhr:

Ratiopharm Ulm – MHP Riesen
Spiel 2
Mittwoch, 10. Mai, 20.30 Uhr:

MHP Riesen – Ratiopharm Ulm
Spiel 3
Samstag, 13 Mai, 18 Uhr:
Ratiopharm Ulm – MHP Riesen
Spiel 4 (falls nötig):
Dienstag, 16. Mai, 20.30 Uhr:
MHP Riesen – Ratiopharm Ulm
Spiel 5 (falls nötig):
Donnerstag, 18. Mai, 19 Uhr:

Ratiopharm Ulm – MHP Riesen

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

MHP Riesen

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen