Partner der

U-15-Team der BSG Vaihingen/Sachsenheim gewinnt den Bezirkstitel

Die U-15-Basketballer der BSG Vaihingen/Sachsenheim haben im Final-Four-Turnier der Bezirksliga nichts anbrennen lassen und den Titel geholt. Nach dem 71:31 im Halbfinale gegen den TSV Steinenbronn demontierte sie im Endspiel die Sportvg Feuerbach mit 87:28.

|

Zum Saisonhöhepunkt, dem Endspiel des Final Four genannten Endturniers um die Bezirksliga-Meisterschaft, packten die Spielerinnen der U 15 der BSG Vaihingen/Sachsenheim ihr bestes Basketball aus. "Das Finale gegen Feuerbach war unser bestes Saisonspiel", berichtet BSG-Trainer Wolfgang Hölzle. Zu keiner Zeit hatten die Feuerbacherinnen eine Chance. Am Ende mussten sie sich mit 28:87 geschlagen geben.

Von Anfang an gingen die Vaihingerinnen konzentriert zur Sache. "In der Abwehr haben wir nichts zugelassen", erzählt Hölzle. "Und einmal in Ballbesitz haben wir das Spiel schnell gemacht. Wir haben den Großteil unserer Punkte durch sogenannte Fastbreaks, Schnellangriffe, erzielt." Nach wenigen Minuten hatten sich die Vaihingerinnen bereits auf 20:0 abgesetzt. Damit war die Partie bereits entschieden. "Die Feuerbacherinnen haben aber nie aufgegeben. Sie haben weiter gekämpft und versucht mitzuspielen", zollt der BSG-Trainer dem Finalgegner Respekt.

Doch seine Mannschaft hielt das hohe Niveau der ersten Minuten aufrecht. Im ersten Viertel ließen die Vaihingerinnen gerade einmal sechs Punkte zu. Nach zehn Minuten führten sie mit 34:6. Auch in der Folge ließen sie die Feuerbacherinnen nicht mehr zurück ins Spiel kommen. Über 50:18 zum Seitenwechsel und 73:24 nach 30 Minuten schoss die BSG Vaihingen/Sachsenheim einen 87:28-Sieg heraus. "Allerdings war nach dem ersten Durchgang doch etwas die Luft bei uns raus", erklärt Hölzle.

Dass das Endspiel so einseitig verlaufen würde, war selbst für den Übungsleiter der BSG Vaihingen/Sachsenheim überraschend. "Das hätte ich nicht erwartet. Ich war selbst ganz baff", sagt der Sachsenheimer. Denn im Halbfinale gegen den TSV Steinenbronn war noch "bei uns etwas Sand im Getriebe" (Hölzle). Nach dem 19:4 im ersten Viertel bekamen die Vaihingerinnen etwas Angst vor der eigenen Courage. Bis zum Seitenwechsel blieben die Steinenbronnerinnen weiter im Spiel. Die BSG führte nur mit 33:20. "Wir haben uns unzählige Fehlpässe geleistet. Teilweise haben die Mädels selbst einfachste Pässe nicht gefangen. Und im Angriff haben wir selbst einfache Würfe direkt am gegnerischen Korb nicht getroffen", berichtet Hölzle.

Nach der Halbzeitpause fingen sich die Vaihingerinnen aber wieder. Mit einem 18:8 im dritten Viertel sorgten sie dann auch für einen souveränen Vorsprung. "Spielerisch hätte es aber in der zweiten Halbzeit doch besser sein können", ist Hölzle nicht ganz zufrieden. "Wir haben dann aber unsere körperliche Überlegenheit ausgespielt." Vor allem Fiona Damitz, Hannah Feldmann und Anna Schumann waren nicht zu halten.

Im zweiten Halbfinale setzte sich überraschend die Sportvg Feuerbach gegen die KSG Gerlingen mit 50:49 durch. Die Gerlingerinnen behielten dann aber im Spiel um Platz drei gegen den TSV Steinenbronn die Oberhand - wenn auch nur recht knapp mit 51:44. Hölzle: "Das war bis zum Schluss ein Hin und Her."

Die U 15 der BSG Vaihingen/Sachsenheim hat bereits die BezirksligaRunde dominiert. Mit jeweils mehr als 60 Punkten Unterschied gewann sie alle zehn Saisonspiele. BSG Vaihingen/Sachsenheim: Celik, Damitz, Federer, Feldmann, Hein, Kücük, Kurtz, Schumann.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Trinkwasserverunreinigung in Bissingen

Bei einer Routineuntersuchung des Trinkwassers in Bissingen und Untermberg wurden Keime festgestellt. Das Trinkwasser wird nun mit einer zusätzlichen Chlorzugabe desinfiziert. weiter lesen