Partner der

Gegen Trier zurück in die Erfolgsspur

Die MHP Riesen Ludwigsburg eröffnen mit der Heimpartie an diesem Freitag um 20 Uhr gegen TBB Trier den 20. Spieltag der Basketball-Bundesliga. Nach der Niederlage in Tübingen wollen die Riesen zurück in die Erfolgsspur.

|
Den Ball fest im Griff: Coby Karl bei den MHP Riesen Ludwigsburg findet wieder zu seiner Form.  Foto: 

Zu einem schnellen Wiedersehen zwischen den MHP Riesen Ludwigsburg und TBB Trier kommt es an diesem Freitag um 20 Uhr in der MHP Arena. Anfang Januar setzten sich die Ludwigsburger im Hinspiel in Trier mit 75:60 durch. Die Spielkontrolle und eine starke Verteidigung waren damals die Schlüssel zum Erfolg. Allzu gerne würden die Riesen erneut einen doppelten Punktgewinn gegen das Team von Trainer Henrik Rödl landen. Im Hinspiel war Small Forward Adin Vrabac der beste Trierer Akteur. Der Bosnier markiert 15 Punkte. Auf Ludwigsburger Seite war David John Kennedy mit 22 Zählern der beste Punktesammler.

Neben Vrabac gilt es aus Ludwigsburger Sicht vor allem den Wirkungskreis eines Trierer Trios einzuengen. Topscorer Ricky Harris, Power Forward Vitalis Chikoko und Spielmacher Jermaine Anderson bilden die zentrale Achse im Spiel der TBB. Riesen-Trainer John Patrick warnt: "Ricky Harris war zuletzt einer der gefährlichsten Schützen der Liga. Zusammen mit Mönninghoff und Anderson bildet er ein hochprozentiges Trio aus der Dreierdistanz. Jermaine Bucknor und Vitalis Chikoko haben uns im Hinspiel einige Probleme bereitet."

Trier kommt mit einem emotionalen Schub im Gepäck nach Ludwigsburg. Am vergangenen Spieltag setzten sich das Rödl-Team in buchstäblich letzter Sekunde mit 85:84 gegen die Eisbären Bremerhaven durch und konnte so einen immens wichtigen Erfolg verbuchen. Umjubelter Held war Forward Jermaine Bucknor, der den Siegpunkt in letzter Sekunde markierte. Mit nun 14:24 Punkten haben die Trierer vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und liegen nur zwei Pluspunkte hinter den Ludwigsburgern.

Die MHP Riesen sind durch die jüngste Derbyniederlage gegen Tübingen auf Tabellenplatz 13 gerutscht (16:22 Punkte). Die Mannschaft von Trainer Patrick will wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Dazu meint der Coach: "Trier kommt mit dem gewissen Momentum. Ein Schlüssel und eine Herausforderung wird es für uns sein, die Trierer Zonenverteidigung zu attackieren und auch ein Inside-Spiel zu etablieren. Auf der anderen Seite müssen wir gut in der Verteidigung stehen." Fraglich ist der Einsatz von Kerron Johnson, nach einer Schwächephase seit Saisonbeginn ist Coby Karl deutlich im Aufwind.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

MHP Riesen

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Mann erschlägt Ingersheimerin

Mitten in Großingersheim ist es am Mittwochnachmittag zu einer Bluttat gekommen: Offenbar hat ein 53-Jähriger seine Ex-Freunden nach einem Streit mit einem Hammer erschlagen. weiter lesen