Partner der

Verfahren gegen Prokon-Gründer eingestellt

Mehr als drei Jahre nach der Insolvenz geht die Staatsanwaltschaft nicht mehr von einem Schneeballsystem der Windenergiefirma aus.

|

Mehr als drei Jahre nach der Insolvenz des Windenergie-Unternehmens Prokon hat die Staatsanwaltschaft Lübeck ihre Ermittlungen wegen Betrugs und Untreue gegen die früheren Geschäftsführer um Firmengründer Carsten Rodbertus eingestellt. Diese Tatvorwürfe seien mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt worden, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Ulla Hingst. Es gebe allerdings noch ein weiteres Verfahren gegen die drei ehemaligen Geschäftsführer, sagte Hingst. Details nannte sie wegen „Geheimhaltungsvorschriften“ nicht.

Die Staatsanwaltschaft habe zudem festgestellt, dass es sich bei Prokon nicht um ein Schneeballsystem gehandelt habe, bestätigte Hingst einen Bericht im „Handelsblatt“. Zwar habe das Unternehmen bis zur Insolvenz im Mai 2014 allenfalls die Hälfte der angepriesenen Renditen erwirtschaftet. Die Windparks seien aber als „langfristiger Renditebringer“ angelegt worden.

Rodbertus hatte 75.000 Anleger dazu gebracht, 1,4 Mrd. Euro in Genussrechte zu investierten. Die Firma war im Mai 2014 ins Insolvenzverfahren gegangen. Nach der Insolvenz wurde das Unternehmen von den Gläubigern als Genossenschaft mit fast 40.000 Mitgliedern weitergeführt. Prokon betreibt mehr als 340 Windkraftanlagen mit einer Leistung von gut 600 Megawatt in Deutschland und Polen. Der Umsatz liegt nach jüngsten Zahlen knapp unter 100 Mio. Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen