Partner der

In einigen Real-Supermärkten werden die Kunden gefilmt

|

Die Supermarktkette Real lässt in einigen Filialen die Gesichter ihrer Kunden analysieren. In 40 Märkten werde durch das Unternehmen Echion "eine Blickkontakterfassung von Werbebildschirmen im Kassenbereich" getestet, teilte Real mit. Demnach erfasst eine Kamera über jedem Bildschirm alle Blickkontakte sowie Zeitpunkt und Dauer der Betrachtung. Außerdem würden Alter und Geschlecht analysiert.

Laut Real sind die Bilder nur für etwa 150 Millisekunden im Speicher. Sie werden demnach "weder übertragen noch gespeichert". Aus ihnen würden Metadaten ermittelt, die verschlüsselt an Echion, den Betreiber der Kameras, gesendet würden. Dem Supermarktbetreiber zufolge will Echion mithilfe der Daten "die Qualität der ausgestrahlten Werbefilme zielgruppenorientiert anpassen". Datenschutzrechtliche Bedenken hat der Betreiber von 283 Supermärkten nicht.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen