Partner der

Jury verkündet Literaturnobelpreisträger 2016 Nobelpreise

In Stockholm gibt eine Jury heute den diesjährigen Literaturnobelpreisträger bekannt. Im vergangenen Jahr hatte die Weißrussin Swetlana Alexijewitsch die prestigeträchtige Auszeichnung bekommen.

|
Der japanische Autor Haruki Murakami gilt schon lange als nobelpreiswürdig. Foto: Jordi Bedmar
In Stockholm gibt eine Jury heute den diesjährigen Literaturnobelpreisträger bekannt. Im vergangenen Jahr hatte die Weißrussin Swetlana Alexijewitsch die prestigeträchtige Auszeichnung bekommen.

Der Nobelpreis ist mit acht Millionen schwedischen Kronen (rund 830 000 Euro) dotiert und wird am 10. Dezember, dem Todestag Alfred Nobels, in Stockholm verliehen.

Einen klaren Favoriten gibt es nicht. Hoch im Kurs standen beim britischen Wettanbieter Ladbrokes zuletzt der Kenianer Ngugi Wa Thiong'o, der Japaner Haruki Murakami, der syrische Dichter Adonis und der US-Amerikaner Philip Roth. Ein Geheimtipp ist der Norweger Jon Fosse. Auch der Koreaner Ko Un und der somalische Autor Nurrudin Farah wurden von Literaturkritikern genannt.

Dass ein deutschsprachiger Schriftsteller neuer Nobelpreisträger wird, halten Experten für eher unwahrscheinlich. Bislang ist der Nobelpreis für Literatur dreizehn Mal in den deutschsprachigen Raum gegangen, zuletzt 2009 an Herta Müller.

In der vergangenen Woche hatten Jurys in der schwedischen Hauptstadt schon Preisträger in Medizin, Physik und Chemie gekürt. In Oslo hatte das norwegische Nobelkomitee den kolumbianischen Präsidenten Juan Manuel Santos als diesjährigen Friedensnobelpreisträger präsentiert.

Die Schwedische Akademie zum Nobelpreis, Schwedisch

Infos zum Literaturnobelpreis, Englisch

Wettliste bei Ladbrokes

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen