Partner der

Ex-Turnerin wird zum Dancing Star

|
Die ehemalige Turnerin Magdalena Brzeska und Tänzer Erich Klann sind die Sieger von "Lets Dance". Foto: dpa

Vor wenigen Wochen war Magdalena Brzeska schon aus der RTL-Show "Let"s Dance" ausgeschieden. Die Jury hatte ihr zu wenige Punkte gegeben, das TV-Publikum zu wenig für sie angerufen. Doch dann kam die Wende: Weil Sängerin Gitte Haenning (65) wegen des Todes ihrer Schwester den Wettbewerb verließ, rückte die 34-jährige Brzeska wieder nach und erkämpfte sich jetzt im Finale den Titel "Dancing Star 2012".

Die Ex-Turnerin Brzeska setzte sich damit gegen die 20-jährige Rebecca Mir durch. Beide Teilnehmerinnen hatten rund 14 Wochen Training, 16 einstudierte Tänze und zehn Liveshows absolviert.

5,20 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 19,4 Prozent) wohnten der Abschlussshow bei - weniger als im vergangenen Jahr, als Maite Kelly sich vor 6,35 Millionen Zuschauern (22,3 Prozent) durchsetzte. Dennoch war "Lets Dance" die meistgesehene Sendung des Abends.

Aus RTL-Kreisen verlautete gestern, dass es im Jahr 2013 aller Voraussicht nach zu einer Fortsetzung komme. Das wäre dann die sechste Staffel. Ob es personelle Veränderungen in der Jury oder Moderation geben wird, ist völlig offen.

In der Finalshow, moderiert von Sylvie van der Vaart (34) und Daniel Hartwich (33), mussten die Konkurrentinnen, Ex-Turnerin Brzeska und Ex-Pro7-"Topmodel" Mir, drei Nummern aufs Parkett legen: ihren Lieblingstanz aus allen Shows, den Lieblingstanz der Jury und einen Tanz aus der Kategorie "Freestyle". Beide Tänzerinnen hatten immer einen festen Partner: Mir den Tanzlehrer Massimo Sinató (31) - beide sollen sich auch privat näher gekommen sein. Brzeska trat immer mit Erich Klann (24) auf, ohne dass die Boulevardpresse ihnen eine Affäre unterstellt hätte.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Evangelische Kirche: 61 Millionen Euro an Steuereinnahmen im Kreis

Nur in Stuttgart hat die evangelische Kirche in Baden-Württemberg mehr Kirchensteuer eingenommen als im Landkreis Ludwigsburg, vermeldet das Statistische Landesamt. weiter lesen