Partner der

Prozess gegen Manager der Windreich AG wohl nicht mehr 2018

|

Ein Termin für das Betrugsverfahren gegen acht Verantwortliche des Windpark-Projektentwicklers Windreich AG ist nach Angaben des Landgerichts Stuttgart noch lange nicht absehbar. „Es würde mich wundern, wenn es im nächsten Jahr beginnt“, sagte Sprecher Johannes Fridrich am Freitag in Stuttgart. Die Unterlagen, mit denen sich die Kammer befassen müsse, umfassten 234 Ordner Ermittlungs- und Beiakten. In der 521 Seiten dicken Anklage der Staatsanwaltschaft werden den acht Verantwortlichen - darunter Windreich-Gründer Willi Balz - Straftaten im Zusammenhang mit der Pleite der Windreich AG vorgeworfen. Insolvenzverschleppung und Beihilfe dazu stehen im Raum - ebenso wie Betrug in Höhe von mehreren Millionen Euro.

Staatsanwaltschaft Stuttgart

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen