Partner der

Zweite Saison des Feinstaubalarms gestartet

Zum Auftakt der zweiten Feinstaubsaison gibt es vorerst Entwarnung in Stuttgart - das Wetter lässt die Werte nur wenig steigen. „In der kommenden Woche ist es sehr unwahrscheinlich, dass es zu einem Alarm kommt“, erklärte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Samstag. Der Niederschlag wasche die Atmosphäre rein und spüle den Feinstaub weg.

|
Ein Schild zeigt einen Feinstaub-Alarm an. Foto: Marijan Murat/Archiv

Stuttgart (dpa/lsw) - Zum Auftakt der zweiten Feinstaubsaison gibt es vorerst Entwarnung in Stuttgart - das Wetter lässt die Werte nur wenig steigen. „In der kommenden Woche ist es sehr unwahrscheinlich, dass es zu einem Alarm kommt“, erklärte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Samstag. Der Niederschlag wasche die Atmosphäre rein und spüle den Feinstaub weg.

Trotzdem verzeichnete die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz am Freitag 42 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft am Stuttgarter Neckartor. Den Tagesmittelwert vom Samstag veröffentlicht die Behörde am Sonntag. Der Grenzwert liegt bei 50 Mikrogramm. Steigt die Feinstaub-Konzentration an mehr als 35 Tagen darüber, drohen der Stadt Stuttgart Strafzahlungen. Die zweite Alarmsaison gilt als letzte Möglichkeit, die anhaltende Luftverschmutzung mit Feinstaub und Stickoxiden noch ohne Verbote in den Griff zu bekommen.

Seit Samstag läuft die zweite Feinstaubsaison. Bei Alarm werden Autofahrer aufgerufen, auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Zudem sollen sogenannte Komfortkamine nicht angefeuert werden.

Stadt zum Feinstaubalarm

Messwerte Neckartor

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Die ersten Weihnachtsbäume stehen schon

Auch in diesem Jahr wird Bietigheim-Bissingen weihnachtlich geschmückt. Laut Stadtverwaltung wurden an 13 Plätzen Weihnachtsbäume aufgestellt, die aus privaten Gärten stammen und der Stadt gespendet wurden. weiter lesen