Partner der

Freiburgs Neuzugang Kapustka fühlt sich fit

|
Bartosz Kapustka (l). Foto: Maciej Kulczynski/PAP/dpa/Archiv  Foto: 

Nach seiner Sprunggelenksverletzung will sich Neuzugang Bartosz Kapustka beim SC Freiburg für Einsatzzeiten empfehlen. „Jetzt bin ich wieder fit und will mir mein verlorenes Selbstbewusstsein zurückholen“, sagte der 20-Jährige im Trainingslager des badischen Fußball-Bundesligisten in Österreich. Am Dienstag trainierte Kapustka zum ersten Mal mit seiner neuen Mannschaft. Zunächst hatte der 14-fache polnische Nationalspieler in Schruns ein individuelles Programm absolviert.

Der Mittelfeldspieler hatte sich gleich im ersten Spiel bei der U21-Europameisterschaft in seinem Heimatland verletzt. Vor einem Jahr war er nach der EM mit Polens Nationalteam von Cracovia Krakau an den englischen Sensationsmeister Leicester City transferiert worden, spielte dort aber nur im Pokal und in der U21. „Ich habe mich danach gesehnt, endlich auf den Platz zurückzukehren“, erzählte der Pole.

Kapustka übernimmt die Rückennummer 32 des früheren Leistungsträgers Vincenzo Grifo und könnte ein Ersatz für den zu Gladbach gewechselten Offensivspieler sein. „Wir wollen ihn nicht überfordern und schauen, dass er erst mal ankommt und sich daheim fühlt“, sagte SC-Trainer Christian Streich.

Homepage des SC Freiburg

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

CDU-Siege mit Wermutstropfen

Steffen Bilger und Eberhard Gienger konnten sich in ihren Wahlkreisen wieder die Direktmandate sichern. Die CDU musste aber auch bei den Erststimmen erhebliche Einbußen hinnehmen. weiter lesen