Partner der

Elf Leichterletzte nach Reizgasattacke

|

Nach einer Attacke mit Reizgas in einem Freiburger Supermarkt sind am vergangenen Wochenende ein Säugling, ein Sechsjähriger sowie neun Erwachsene leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Montag waren zwei junge Männer am Samstagabend in die Getränkeabteilung des Marktes gegangen, versprühten dort eine unbekannte Substanz und verließen den Laden sofort wieder. Mitarbeiter und Kunden klagten hinterher über Augen- und Atemwegsreizungen. Messungen der alarmierten Feuerwehr ergaben aber keine Hinweise auf einen gefährlichen Stoff. Die Polizei vermutet, dass die Unbekannten Pfefferspray benutzten und sucht nach Zeugen.

Pressemitteilung Polizei

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Ein Abend mit der AfD: 350 Zuhörer, 250 Protestler

Während des  AfD-Abends am Dienstag, 18. Juli, im Forum blieb es weitgehend friedlich. Bundes-Chef Jörg Meuthen und seine Mitstreiter betrieben viel Medienschelte. weiter lesen