Partner der

Weichenstörung: Verspätungen im Nahverkehr

Wegen einer großen Weichenstörung sind am Freitag den ganzen Tag die S-Bahnen in Stuttgart nicht nach Fahrplan gefahren. Auch der Regionalverkehr war betroffen.

|
Wegen einer Weichenstörung ist der S-Bahn-Verkehr in Stuttgart gestört. Auch der Regionalverkehr ist betroffen.  Foto: 

Eine Weichenstörung hat am Freitag im Stuttgarter S-Bahn- und im Regionalverkehr für Zugausfälle und Verspätungen gesorgt. Wie die Bahn mitteilte, war im Zulaufbereich des S-Bahn-Tunnels am Hauptbahnhof nur ein Gleis befahrbar. Deswegen verkehrten viele S-Bahnen am Freitag nur im 30-Minuten-Takt. Einzig die S1 fuhr alle 15 Minuten, um Fußballfans pünktlich zum Bundesligaspiel des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln zu bringen.

Auch der Regionalverkehr war betroffen. Die Regional-Express-Züge zwischen Tübingen und Stuttgart konnten nur im Stundentakt fahren, da sie einige Gleise mit der S-Bahn teilen. Andere Züge auf dieser Strecke starteten und endeten in Esslingen. Die Weiche sollte laut Bahn bis Samstagmorgen repariert sein.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen