Partner der

Bahn baut schneller in Stuttgart

An der Heilbronnerstraße macht die Gesellschaft zwei Baugruben gleichzeitig auf.

|

Von einer überarbeiteten Verkehrsführung beim Hauptbahnhof verspricht sich die DB Projektgesellschaft für die neue  Bahnstrecke Stuttgart – Ulm eine um zwölf Monate kürzere Bauzeit am sogenannten Nordkopf des neuen Stuttgarter  Tiefbahnhofs. Die Verkehrsführung versetze sie in die Lage, in der nächsten Bauphase zwei Baugruben parallel öffnen zu können, teilte die S-21-Gesellschaft am Donnerstag mit. Das verursache den Zeitgewinn.

Der Nordteil des Tiefbahnhofs quert die stark befahrene Heilbronner Straße, ein innerstädtischer Abschnitt der B 27.  Weil der Bahnhof in offener Bauweise hergestellt wird, wird die Straße verengt. Diese neue Verkehrsführung wird ab Sonntagnacht angepasst.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Eröffnung mit Hindernissen

Zwei Jahre lang hat die Deutsche Bahn den Bahnhof Bietigheim-Bissingen im laufenden Betrieb modernisiert. Doch die Arbeiten gehen weiter, es muss nachgebessert werden. weiter lesen