Partner der

Rekord bei diesjährigem Tag des offenen Denkmals erwartet

Beim diesjährigen Tag des offenen Denkmals werden bundesweit so viele historische Bauwerke gezeigt wie noch nie.

|

Beim bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 11. September sind voraussichtlich rund 8000 kulturelle Orte zu sehen, so viele wie nie zuvor. Das kündigte der Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Wolfgang Illert, in Augsburg an. In der Fuggerstadt wird die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr eröffnet. Sie findet seit 1993 an jedem zweiten Septembersonntag statt. Jährlich werden bis zu vier Millionen Besucher gezählt.

Der Aktionstag steht diesmal unter dem Leitwort „Gemeinsam Denkmale erhalten“. Denkmalpflege sei nicht nur eine staatliche Aufgabe, sondern der Gemeinschaft und des bürgerschaftlichen Engagements, unterstrich Illert.

Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) nannte Augsburg eine „Denkmalstadt“. Dass die Eröffnung hier stattfinde, zeuge von „Anerkennung und Wertschätzung“. Denkmäler seien keine „Konserven“ und müssten auch nicht zwangsläufig als Museen betrachtet werden, sondern sollten für die Gegenwartsgesellschaft genutzt werden.

Der Tag des offenen Denkmals ist eine der bedeutendsten Kulturveranstaltungen in Deutschland. Der Grundgedanke ist laut Denkmalschutz-Stiftung, einmal im Jahr historische Gebäude und Orte für Besucher zu öffnen, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind – im vergangenen Jahr waren es 7700. Zudem gibt es Sonderführungen und bunte Rahmenprogramme.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen