Partner der

Notizen vom 30. September 2015

|
Auch Umberto Eco kommt zum Literaturfest München.  Foto: 

Dix-Gemälde kehrt zurück

Das Aquarell "Mädchen mit Schleier" kehrt nach 78 Jahren in die Kunsthalle Mannheim zurück. Das 1922 von Otto Dix gemalte Bild war 1937 von den Nazis als "entartete Kunst" beschlagnahmt und später verkauft worden. Die Stadt Mannheim habe das Bild mit Hilfe der Kulturstiftung der Länder und der Ernst von Siemens Kunststiftung für 158 000 Euro erworben, teilte die Kunsthalle mit. Es sei im Frühjahr in London zu einer Auktion angeboten worden. Ursprünglich hatte die Kunsthalle Mannheim das 48 mal 38,5 Zentimeter große Aquarell 1922 bei einer Kunstsammlung in Hagen/Westfalen gekauft.

Esther Kinsky ausgezeichnet

Die Schriftstellerin Esther Kinsky erhält in diesem Jahr den mit 10 000 Euro dotierten "Preis der SWR-Bestenliste". In ihrem Roman "Am Fluß" beobachte sie den Lauf des River Lea im Osten Londons, seine Flora und Fauna und seine Menschen. Die Jury weiter: In einer poetischen Sprache von besonderer Anmut und Präzision fängt Kinsky das moderne Leben in der Metropole ein, seine Verlorenheit wie seine Schönheit."

Musik aus dem Vatikan

Wer schon einmal die Sixtinische Kapelle im Vatikan besichtigt hat, hat vor allem die atemberaubenden Fresken Michelangelos in Erinnerung. Nun gibt es aus dem 1483 geweihten heiligen Saal auch etwas fürs Ohr. Unter dem Titel "Cantate Domino" hat die Deutsche Grammophon die erste Studioaufnahme des Chors der Sixtinischen Kapelle als CD veröffentlicht.

Literaturfest München

Das Literaturfest München will in diesem Jahr den Dialog mit den Flüchtlingen suchen. "front:text" lautet der Titel des Autorenforums, das von dem Münchner Albert Ostermaier kuratiert wird. Die Bezeichnung ist angelehnt an die Organisation "Frontex", die die Außengrenzen der Europäischen Union schützen soll. Flucht und Überleben in Krisenzeiten sind die zentralen Themen, die das Literaturfest 2015 verhandelt. Das Fest solle "ein Ort der Grenzüberschreitungen, ein Ort der Begegnung" werden. Das Literaturfest findet vom 18. November bis zum 6. Dezember statt. Als prominente Gäste sind unter Salman Rushdie ("Die Satanischen Verse"), Jojo Moyes und Umberto Eco eingeladen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Eine Anleitung zum Erforschen der Zukunft

Über eineinhalb Stunden gelang es Ulrich Eberl bei der Auftaktveranstaltung im Kronenzentrum seine Zuhörer zu faszinieren. weiter lesen