Partner der

Wahlkreis 13: Eine zweite Legislaturperiode ist das Ziel

Zwei Abgeordnete zählt der Wahlkreis Vaihingen. Sowohl Konrad Epple (CDU) als auch Markus Rösler (Grüne) treten erneut an - bei den meisten anderen Parteien gibt es dagegen Kandidatenwechsel.

|
Wie wählen die Menschen 2016? 2011 in Sachsenheim - hier das Wahllokal Kindergarten Regenbogen - ähnlich wie das Land.  Foto: 

Es war einmal ein kleines Städtchen, wo sich zahlreiche Fernsehkameras vor besonders geschmückten Gebäuden tummelten. Denn kein anderer Ort in ganz Deutschland war so nah dran gewesen am Ergebnis der Bundestagswahl 2009 wie Vaihingen. Und auch bei der Landtagswahl zwei Jahre später war der gesamte Wahlkreis nah dran am "großen Ergebnis". 38,8 Prozent hatten die CDU gewählt, 25,5 Prozent die Grünen, gefolgt von 22 Prozent für die SPD sowie 6,1 Prozent für die FDP - für die Liberalen das beste Ergebnis aller drei Wahlkreise im Landkreis.

Gereicht hat es für die damalige Bewerberin, die Optikerin Viola Noack aus Korntal, dennoch nicht. 2016 schicken die Liberalen den Fuhrparkmanager Roland Zitzmann aus Vaihingen ins Rennen - sowohl aus dem südlichen Teil des großflächigen Wahlkreises, dem Strohgäu, als auch aus Vaihingen selbst stammen fast alle der Kandidaten der etablierten Parteien. Einen Kandidatenwechsel gibt es ebenfalls bei der SPD. 2011 hatte es noch der damalige Landtagsabgeordnete Wolfgang Stehmer aus Hemmingen erfolglos versucht, er war 2006 nach der Vergrößerung des Wahlkreises um die Stadt Sachsenheim der erste seit langem, der es über ein Zweitmandat schaffte. Doch nun geht Egon Beck - der Oberstaatsanwalt ist Fraktionschef im Gemeinderat von Korntal-Münchingen - in den Wahlkampf. In der Doppelstadt hatte die SPD 2011 allerdings das zweitschlechteste Ergebnis (20,6 Prozent) im Wahlkreis eingefahren, in Hemmingen mit 27 Prozent das beste.

Vertraute Gesichter gibt es bei vielen weiteren Kandidaten. Konrad Epple aus Ditzingen tritt für die CDU wieder an. Der gelernte Schlosser hatte sich bei der Nominierung für die Wahl 2011 überraschend gegen den damaligen Abgeordneten Albrecht Fischer durchgesetzt, der für Günther Oettinger nachgerückt war. Die CDU musste mit Epple mit 38,8 Prozent zwar mit rund sieben Prozentpunkten im Vergleich zu 2006 den kreisweit stärksten Verlust hinnehmen, holte aber wieder das Direktmandat.

Den Wiedereinzug schaffen will auch der Grünen-Abgeordnete Dr. Markus Rösler aus Vaihingen. Der studierte Landschaftsplaner hatte es 2011 als dritter Grüner im Kreis Ludwigsburg mit 25,5 Prozent erstmals in den Landtag geschafft. Erfahren ist auch der Nachrichtentechniker Peter Schimke. Der Vaihinger Gemeinderat und Kreistagsabgeordnete will es für die Linken erneut versuchen. 2011 hatte die Partei aber nur 2,2 Prozent geholt.

Ganz neu auf dem Wahlzettel stehen wird auch in diesem Wahlkreis die AfD. Sie stellt bislang im Kreis nur zwei Mandatsträger, beide aber in Gemeinderäten des Wahlkreises Vaihingen: in Sachsenheim und in Korntal-Münchingen. Auf Landesebene versucht es nun Anja Markmann, Informatikerin aus Heidelberg. Der Sachsenheimer Gemeinderat Dr. Roland Mackert hingegen versucht sein Glück im Nachbarwahlkreis Bietigheim-Bissingen. Für die abgespaltene Alfa will Ralf Marzian aus Tamm in den Landtag, der Kreispressesprecher und Ex-AfD-Kreischef Gert Widmann aus Korntal versucht es in Ludwigsburg.

Wer gehört dazu?

Zum Wahlkreis Vaihingen (Wahlkreis 13) gehören die Gemeinden Bönnigheim, Ditzingen, Eberdingen, Gerlingen, Hemmingen, Korntal-Münchingen, Markgröningen, Oberriexingen, Sachsenheim, Schwieberdingen, Sersheim und Vaihingen an der Enz. Nach einer Schätzung des Statistischen Landesamtes gibt es knapp 115 000 Wahlberechtigte.

BZ

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Sachsenheim

Einwohner: 18170 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74343
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 246 m ü. NHN
Bürgermeister Horst Fiedler

www.sachsenheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Drehleiter-Einsatz nach Sturm-Schäden

Mehr als 30 Einsätze wegen eines Sturmtiefs verzeichnete das Polizeipräsidium Ludwigsburg am Donnerstagmorgen in den Landkreisen Ludwigsburg und Böblingen zwischen 5.20 und 8 Uhr weiter lesen