Partner der

Vereinsticker vom 12. Januar 2016

|

Neuer Schützenkönig

Traditionell wurde wieder bei den Großsachsenheimer Schützen am 6. Januar das Dreikönigsschießen mit dem Kleinkalibergewehr ausgetragen. Beim Schuss der 26 Teilnehmer auf die 50-Meter-Scheibe belegte Frank Belser Platz eins und wurde damit neuer Schützenkönig. Platz zwei erreichte Adolf Becker, Platz drei belegte Dieter Mundinger. Beim Wettbewerb um die Ehrenscheibe wurde Michael Dinkel Sieger. Die Überreichung der Schützenkette an den Schützenkönig und die Überreichung der Ehrenscheibe erfolgt feierlich bei der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus.

Jahresauftakt mit Essen

Der Verein für Heimatgeschichte Sachsenheim beginnt das neue Jahr mit dem traditionellen Jahresessen am Freitag, 22. Januar, im Gasthaus zur Rose in Hohenhaslach. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der schwäbische Humorist Dieter Adrion alias Martin Enderle wird den Abend mit Gedichten und Geschichten begleiten. Die Einladung richtet sich an Mitglieder und Freunde des Vereins. Anmeldung bei Jutta Glöckle, Telefon (07046) 26 48, E-Mail an jutta.gloeckle@t-online.de bis zum 20. Januar.

Bei den Stockschützen

Knapp 100 Gäste aus der näheren und weiteren Region besuchten das Dreikönigsschießen mit Schlachtfest bei den Sachsenheimer Stockschützen. Besonders gefreut haben die sich laut einer Vereinsmitteilung über den Besuch der Sportkameraden aus Ebhausen und Bad Friedrichshall. In Sachen Speisen und Getränken war man bestens gerüstet. Obendrein spielte das Wetter mit.

Abend mit Lyrik

Am Dienstag, 19. Januar, startet um 19 Uhr im Wein-Wind-Meer in der Wettegasse 7 ein Lyrikabend auf Schwäbisch. Kurt John erzählt "dia Gschicht von derra scheena Helena, sellam Paris ond wias dazua komma isch, dass en Epfel dia griechisch Getterwelt durchananderbrocht hot. Dr ganz Olymp hot sich do drüber dubbelich glacht", liest man in einer Vereinsmitteilung des Kunstvereins Markgröningen. Zum Hintergrund heißt es: Kurt John ist in Zuffenhausen aufgewachsen und pflegt seit vielen Jahren die schwäbische Mundart mit dem Schreiben und Vortragen von Gedichten, Prosa-Stückchen und Märchen und hat damit an einigen schwäbischen Abenden und Mundart-Wettbewerben in Stuttgart teilgenommen. Das Stuttgarter Schwäbisch sei auch für Nicht-Schwaben einigermaßen verständlich. Mit ein paar Liedern von Jaques Offenbach aus Aufnahmen der gleichnamigen Operette und einigen Bildern und Holzschnitten zu diesem Thema wird der Vortrag ergänzt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

TVO tagt

Die Hauptversammlung des Turnvereins Ochsenbach ist am 16. Januar ab 19.30 Uhr in der Sonnenberghalle.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Sachsenheim

Einwohner: 18170 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74343
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 246 m ü. NHN
Bürgermeister Horst Fiedler

www.sachsenheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen