Partner der

Sersheim hat sein Ziel nicht ganz erreicht

Der Sersheimer Kämmerer Matthias Hirner hat in der jüngsten Gemeinderatssitzung die Jahresrechnung 2014 vorgelegt. Das Gremium nahm das Zahlenwerk einstimmig zur Kenntnis, auch wenn die Punktlandung streng genommen keine war.

|

In der jüngsten Sitzung am Freitagabend hatte der Sersheimer Kämmerer dem örtlichen Gemeinderat die Eckdaten der Jahresrechnung vorgestellt. Der Bürgermeister Jürgen Scholz zeigte sich sehr zufrieden mit der "angenehmen Punktlandung", wenngleich das Ziel nicht im vollen Umfang erreicht worden sei. Es gelte im aktuellen Jahr, etwas in die Rücklage zu packen, so der Bürgermeister, die Zielerreichung für 2016 im Blick.

Der Schuldenstand zum Ende des Jahres 2014 zeigt rund 1,011 Millionen Euro auf. Getätigt wurden keine Kreditaufnahme, dafür eine ordentliche Tilgung von 32.858 Euro. Der aufgenommene Kredit bei der KfW zur Finanzierung des Ausbaus der Kleinkinderbetreuung werde erst ab 2015 getilgt, wie Kämmerer Hirner anmerkte. Die Entwicklung der allgemeinen Rücklage zeigt zum Ende des vergangenen Jahres einen Stand von 862.505 Euro auf.

Das Ziel des Gemeinderats sei damit noch nicht erreicht, jedoch lediglich um rund 350.000 Euro verfehlt, so der Kämmerer in seinen Ausführungen zur Jahresrechnung. Die Einnahmen aus Steuern und Zuweisungen sind mit rund 7,52 Millionen Euro Verwaltungsetat verbucht. Durch die noch nicht eingerichteten Gruppen in der Kinderbetreuung Hofäckerschule wurden zunächst 114.000 Euro bei den Personalkosten (2,3 Millionen Euro) eingespart. Einsparungen gab es ebenfalls bei den Bewirtschaftungskosten durch die milden Winter der Vorjahre. Rund 168.000 Euro weniger zeigt der sächliche Verwaltungs- und Betriebsaufwand (rund 3,7 Millionen Euro) auf. Erwirtschaftet wurde eine Zuführungsrate in Höhe von 977.112,54 Euro. Im Vermögenshaushalt schlagen Baumaßnahmen in Höhe von rund 1,02 Millionen Euro zu Buche, die vorwiegend für Feldwege, LED-Umstellung der Straßenbeleuchtung und Luggeleskindergarten ausgegeben wurden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Schwierige Bergung aus engem Kellerschacht

Ein zunächst harmlos aussehender Unfall, der sich am Mittwochmorgen gegen elf Uhr in der Mörikestraße in Mundelsheim ereignete, hielt die Feuerwehr etwa eine Stunde lang in Atem. weiter lesen