Partner der

Neuer Einsatzleitwagen

Die Gemeinderäte aus Markgröningen haben in ihrer jüngsten Sitzung einhellig beschlossen, den aktuellen Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Markgröningen zu ersetzen. Grund für diesen Entschluss sind technische Mängel.

|

Die Gemeinderäte aus Markgröningen haben in ihrer jüngsten Sitzung einhellig beschlossen, den aktuellen Einsatzleitwagen der Freiwilligen Feuerwehr Markgröningen zu ersetzen. Grund für diesen Entschluss sind technische Mängel. Das Gremium hat die Ausschreibung für die Ersatzbeschaffung veranlasst. Die Mitglieder wollen dafür 140.000 Euro im Rahmen des Haushaltsplans für das kommende Jahr bereitstellen. Ein Zuschuss für das Fahrzeug durch den Landkreis Ludwigsburg erscheint aussichtslos, hieß es in der Sitzung abschließend.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Sachsenheim

Einwohner: 18170 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74343
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 246 m ü. NHN
Bürgermeister Horst Fiedler

www.sachsenheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Meist gelesen
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheimer eine Runde weiter

Pishtar Dakaj hat mit seinem Gesang bei der Sendung „The Voice of Germany“ die Juroren überzeugt. weiter lesen