Partner der

Naturparkhotel öffnet

|
Familie Gemrig vor dem Naturparkhotel (von links): Thorsten und Linda Gemrig mit Aurelia sowie Wallburga und Manfred Gemrig.  Foto: 

Lange hat es gedauert, doch an diesem Sonntag ist es endlich soweit. Rund drei Jahre nach Beginn der Bauarbeiten kann  Familie Gemrig ihr Naturparkhotel „Stromberg“ offiziell eröffnen. Der 33-jährige Juniorchef Thorsten Gemrig hat die vergangenen neun Jahre in einem 4 Sterne-Superior-Hotel in Heilbronn gearbeitet und will gemeinsam mit seiner Frau Linda, einer Restaurantfachfrau, die gesammelten Erfahrungen nun in den Familienbetrieb in Ochsenbach einbringen. Dort hatten seine Eltern Walli und Manfred Gemrig schon im Jahr 1986 den Landgasthof „Stromberg“ eröffnet, der heute mit Hilfe eines Durchgangs mit dem angrenzenden Naturparkhotel verbunden ist.

„Wir hatten im Gebäude des Landgasthofs fünf Fremdenzimmer und teilweise noch Kapazitäten in anderen Häusern. Aber die Nachfrage wurde im Laufe der Zeit immer größer und uns kam die Idee, mit einem Hotel die Lücke im touristischen Angebot des Kirbachtals zu schließen“, erklärt Gemrig. Die Familie scheint mit ihrem Projekt genau richtig zu liegen, denn bereits seit April dieses Jahres werden die 28 Zimmer im Neubau vermietet und genießen bisher eine sehr große Nachfrage. „Schon in der ersten Woche waren wir ausgebucht und dies hat angehalten. Unter der Woche übernachten zu 99 Prozent Geschäftsreisende bei uns“, schildert Gemrig.

Seine Familie hat sich im Laufe der Jahre ein gutes Netzwerk mit Kooperationspartnern in der Umgebung aufgebaut, welche den Hotelgästen zusätzlich ein abwechslungsreiches Programm bieten. Geschäftsreisende können nicht nur auf die beiden modernen 100 und 30 Quadratmeter großen Tagungsräume im Untergeschoss zurückgreifen, sondern sich am Abend beispielsweise auch  bei einer Kellerführung mit Weinprobe bei einem Wengerter aus Hohenhaslach entspannen.

„Uns ist der sanfte Tourismus mit Angeboten, die individuell auf die Gäste zugeschnitten sind, wichtig. Wir bieten auch einige Pauschalen für Gruppen oder Familien an, bei denen die regionalen Attraktionen einbezogen werden. Der Wild- und Erlebnispark Tripsdrill ist bereits unser Kooperationspartner ebenso wie das Naturparkzentrum an der Ehmetsklinge. Im Gespräch ist eine künftige enge Zusammenarbeit mit der Therme in Sinsheim und anderen touristischen Anbietern“, macht Gemrig deutlich. Zwar hinkt die Anzahl der Zimmerbuchungen an den Wochenenden noch etwas hinter denen an Arbeitstagen hinterher, aber auch hier zeigt sich ein Aufwind, denn immer mehr Vereine, Familien, Wanderurlauber oder Sportmannschaften entdecken das Naturparkhotel und die regionale Küche des angrenzenden Landgasthofs für sich.

Küchenchef Manfred Gemrig verwendet in seiner Küche nur Zutaten aus der Region wie Weidelamm aus Ochsenbach, Eier vom Bromberg oder Gemüse aus Kleinsachsenheim. Der Landgasthof darf sich deshalb auch „Drei-Löwen-Betrieb“ im Rahmen der baden-württembergischen Initiative „Schmeck den Süden“ nennen.

Rund 2,5 Millionen Euro hat Familie Gemrig in den Neu- und Umbau investiert. Auch der Landgasthof hat seine Kapazitäten von 130 auf 210 Sitzplätze erweitert.  Im Verbindungsbau zum Hotel befindet sich die „Schwabenstube“ mit angeschlossenem Buffettbereich, die sich für größere Familienfeiern und Veranstaltungen eignet. Die Hotelgäste können im Untergeschoss einen Fitnessraum, eine Sauna und eine Wärmekabine nutzen.

„Inzwischen sind auch die kritischen Stimmen verstummt, die dem Hotelneubau in Ochsenbach zu Beginn skeptisch gegenüber standen“, betont Gemrig. Rund 120 Unterschriften hatten Anwohner gesammelt, um gegen den ihrer Meinung nach zu massiven Neubau, dem drei Bestandsgebäude, zwei davon denkmalgeschützt, weichen mussten. „Viele Anwohner haben ihre Meinung jetzt nach der Fertigstellung revidiert“, sagt Thorsten Gemrig.

Info Die Bevölkerung hat am Sonntag, 15. Oktober, bei einem Tag der offenen Tür von 11 bis 18 Uhr Gelegenheit, Hotel und Landgasthof zu besuchen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Expertenhilfe von Ruheständlern

Über den Senior-Experten-Service geben Rentner und Pensionäre ihr berufliches Wissen und Können im Inland und im Ausland weiter. So wie der ehemalige Bietigheimer Chefarzt Michael Butters. weiter lesen