Partner der

Mögliches Zukunftsmodell

|
Mathias Schmid für Kommentar  Foto: 

Wer wünscht ihn sich nicht, den Supermarkt vor der Haustür, bei dem man noch schnell etwas holen kann, das beim Einkauf im Billig-Discounter vergessen wurde. Doch genau dieses Kaufverhalten ist Grund für das Scheitern vieler kleiner Läden in Dorf- oder Stadtzentren. Denn die vergessenen Reste auf der Einkaufsliste reichen eben für die Betreiber nicht zum Überleben.

So gesehen ist die Idee eines Hofladens in Verbindung mit einer Gaststätte vielleicht gar nicht so abwegig – und ja auch nicht ganz neu. Im Falle der Weinstube Ochsen in Spielberg nutzt die Familie Vollmer die vorhandene Verkaufsfläche zur Vermarktung der eigenen Produkte. Dazu soll es das geben, was die Leute noch vor Ort kaufen wollen. Das Risiko ist überschaubar, der Nutzen für die Leute hoch – wenn sie es denn wollen. Von daher: Keine schlechte Idee.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Sachsenheim

Einwohner: 18170 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74343
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 246 m ü. NHN
Bürgermeister Horst Fiedler

www.sachsenheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

„Wo haben sie eigentlich ihren Geldbeutel?“

Fast täglich ist die Polizei auf dem Ludwigsburger Barock-Weihnachtsmarkt unterwegs, um Taschendieben zuvorzukommen. Die BZ war am Montag, 11. Dezember, mit dabei. weiter lesen