Partner der

Im Fokus eines ganzen Wochenendes: die Gitarre

Vom 30. Oktober bis 2. November erwartet die Besucher ein attraktives Programm bei den Vaihinger Gitarrentagen. Die Konzerte, Vorträge und Kurse finden in der Peterskirche und in der Stadthalle in Vaihingen statt.

|
Takeo Sato ist ein international bekannter Gitarrenkünstler.  Foto: 

Der künstlerische Leiter der Vaihinger Gitarrentage, Tommaso Ieva, hat auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Es werden sowohl bekannte Künstler der Vaihinger Gitarrentage 2012 und 2013 wie Stefan Hladeck (31. Oktober, 19 Uhr) oder Sigrun Richter (2. November, 11 Uhr) als auch bereits international etablierte Künstler wie der Japaner Takeo Sato (30. Oktober, 19 Uhr), das Nylonstring-Duo Ray Sandoval und David Lindorfer (1. November, 16 Uhr) oder Afra Rubino Malmstroem und das Flamenco Ensemble (1. November, 19.30 Uhr) auftreten. Zusätzlich werden sich Nachwuchstalente wie Martin Zimny (31. Oktober, 15 Uhr) dem breiten Publikum vorstellen. In Ergänzung zu den Konzerten werden Kurse wie "Die Kunst der guten Vorbereitung" (30. Oktober, 13.30 Uhr), "Die Geschichte der Flamenco-Musik (31. Oktober., 13.30 Uhr) oder "Die Spieltechniken für Crossover-Gitarre" (1. November, 13.30 Uhr) angeboten.

Auch für kleine Besucher gibt es einen Gitarren-Hörgenuss. Mit Humor und Einfallsreichtum nimmt Peter Korbel am 2. November um 15 Uhr sein junges Publikum mit auf eine musikalische Reise unter dem Titel "Rockos Reisen".

Ein besonderes Highlight der vierten Vaihinger Gitarrentage findet am Sonntag, 2. November, in der Stadthalle statt. Neben einer Ausstellung historischer und moderner Gitarren (ab 13 Uhr) sowie einem Vortrag von Giuseppe Chiaramonte mit dem Titel "Gitarren im Vergleich" (15 Uhr), wird das Mandolinenorchester Ettlingen unter der Leitung des Karlsruher Musikprofessors Boris Björn Bagger um 18 Uhr auftreten. Das Repertoire des Mandolinenorchesters reicht von Klassik bis hin zu Rock- und Popmusik (Songs von Metallica, Michael Jackson, Deep Purple oder Pink Floyd) sowie Filmmusik von "Winnetou" über "Der einsame Hirte" aus Tarantinos "Kill Bill" bis Ennio Morricone.

Infos um die Gitarrentage

Die Preise für die Konzerte liegen zwischen sechs und 15 Euro beziehungsweise 22 und 32 Euro für Familienkarten und sind je nach Konzert unterschiedlich. Wer alle Konzerte besuchen und an allen Vorträgen oder Kursen teilnehmen möchte, kann ein Abonnement erwerben.

Das Abo "aktive Teilnahme", das auch einen Meisterkurs von zweimal 45 Minuten beinhaltet, kostet 120 Euro beziehungsweise 100 Euro.

Das Abo "passive Teilnahme", das alle Konzerte, Vorträge und Kurse (ohne Teilnahme am Meisterkurs) beinhaltet, kostet 90 beziehungsweise. 70 Euro. Beide Abos sind ausschließlich über die Internetseite www. gitarrentagevaihingenenz.jimdo.com buchbar.

Karten für alle Konzerte, Vorträge und Workshops der Gitarrentage sind in der Vaihinger Kultur- und Touristinformation, Marktplatz 5, Telefon (07042) 1 82 35 oder per Mail an kultur@vaihingen.de erhältlich.

Weitere Informationen und das detaillierte Programm finden sich im Internet.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Die Jugend gibt den Takt vor

chüler der drei Musikschulen aus Bietigheim-Bissingen, Besigheim und Bönnigheim eröffneten am Montagabend mit einem gelungenen Konzert die BZ-Aktion  Menschen in Not. weiter lesen