Partner der

Der erste Titel für die SGM Sachsenheim

Die C7-Junioren der noch jungen SGM Sachsenheim - einer Kollaboration des TSV Kleinsachsenheim und der Sportfreunde - holten einen Titel.

|
Wimpel in der Hand: Der Jubel bei den Mitgliedern der SGM Sachsenheim war riesig.  Foto: 

Die SGM Sachsenheim hat in ihrer zweiten Saison den ersten Meistertitel errungen. Den C7-Junioren gelang es, den Wimpel nach einer kuriosen und großartigen Saison in der Kreisstaffel nach Sachsenheim zu holen. In der als Qualifikationsrunde bis zur Winterpause ausgetragenen ersten Saisonhälfte hat sich das Team etabliert - als Punktelieferant für die Gegner. Einige bis zum Beginn der Meisterschaftsrunde im Frühjahr neuen Spieler brachten Hoffnung auf positivere Ergebnisse.

Das erste Spiel gegen den späteren Gegner im Entscheidungsspiel, den SV Friolzheim, ging mit 3:12 mehr als deutlich verloren, das Team musste sich noch finden. Die restlichen Saisonspiele konnten allesamt, wenn auch oft hart umkämpft, gewonnen werden. Da zum Saisonende der SV Friolzheim und die SGM Sachsenheim punktgleich den ersten Platz belegten, musste der Meister in einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz in Wiernsheim ermittelt werden.

Das Endspiel verlief ähnlich wie die gesamte Saison. Bereits in der zweiten Minute fiel das 0:1, nach 20 Minuten stand es aus Sachsenheimer Sicht 0:3. Die Mannschaft lag am Boden, stand jedoch wieder auf. Dem 1:3 folgte noch vor dem Halbzeitpfiff der Anschlusstreffer. Unmittelbar nach Beginn der zweiten 35 Minuten konnten die Sachsenheimer zum 3:3 ausgleichen. Rund 20 Minuten blieb es beim Unentschieden, bis die Friolzheimer erneut in Führung gingen. Die Hand am Wimpel hatten die Jungs aus Friolzheim bis kurz nach Ende der regulären Spielzeit, dann kamen die Sachsenheimer nochmal zurück und erzielten den Ausgleich. Als in der vierten Minute der Nachspielzeit das 5:4 für die SGM Sachsenheim fiel, war der Jubel riesig.

Cedrik Wyrich bei den deutschen Meisterschaften

Tischtennis Dieser Tage fanden in Seligenstadt die deutschen Meisterschaften in den Leistungsklassen im Tischtennis statt. Cedrik Wyrich vom TSV Kleinsachsenheim startete fürs Team Baden-Württemberg in der Klasse C. In den Gruppenspielen verlor er kein Spiel und zog als Gruppenerster in die K.O.-Runde ein. Auch im Doppel hatte er mit einem starken Partner, Tobias Grallert vom TTC Steinach, einen guten Start. Nach spannenden Spielen im Achtel- und Viertelfinale, welche jeweils mit 3:1 gewonnen wurden, zogen sie ins Halbfinale ein. Tags drauf war das Achtelfinale im Einzel. Cedrik Wyrich spielte gegen den Bayern Yannick Fritscher grandios mit 3:0 auf und hatte anschließend im Viertelfinale ein spannendes Match, das er gegen Marouane Soukri aus Nordrhein-Westfalen mit 3:2 für sich entschied. Im folgenden Halbfinale unterlag er dann Holger Knebel vom TG Söllingen mit 3:1. Im Halbfinale im Doppel unterlagen sie dem späteren deutschen Meister aus Berlin/Schleswig-Holstein mit 3:0.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Sachsenheim

Einwohner: 18170 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74343
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 246 m ü. NHN
Bürgermeister Horst Fiedler

www.sachsenheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheimer eine Runde weiter

Pishtar Dakaj hat mit seinem Gesang bei der Sendung „The Voice of Germany“ die Juroren überzeugt. weiter lesen