Partner der

Chor sucht Mitsänger

|

Der Liederkranz Großsachsenheim beginnt nach der Weihnachtspause am Montag, 11. Januar, wieder mit den Proben für das nächste Chorprojekt und sucht dafür noch Mitsänger und Mitsängerinnen. Unter der Leitung von Andrea von Brandenstein werden für das im Mai 2016 geplante Konzert Wiener Lieder und Filmmelodien aus der UFA-Tonfilmzeit im Männer- und gemischten Chor einstudiert. Ohrwürmer wie "Im Prater blühn wieder die Bäume", "Wien, du Stadt meiner Träume" und "Eine Nacht in Monte Carlo" stehen auf dem Programm.

In den Chorproben im Herbst wurde zwar an den ausgewählten Stücken schon etwas "Vorarbeit" geleistet, es sei aber kein Problem, jetzt noch einzusteigen. Die wöchentlichen Proben finden montags von 20 bis 22 Uhr im Musiksaal der Gemeinschaftsschule statt.

Kontakt und weitere Infos beim Vorsitzenden Erich Schäfer unter Telefon (07147) 74 61.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Sachsenheim

Einwohner: 18170 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74343
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 246 m ü. NHN
Bürgermeister Horst Fiedler

www.sachsenheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen