Partner der

Brücke ist stark beschädigt

Die Großsachsenheimer Bahnbrücke zur Steingrube weist starke Schäden auf. Nun ist das 100 Jahre alte Bauwerk nur noch eingeschränkt nutzbar. Die Stadt arbeitet daran, eine Alternativ-Route einzurichten.

|
Diese 100 Jahre alte Bahnbrücke weist an ihren Widerlagern starke Schäden auf.  Foto: 

Volker Armbruster, Leiter des Sachsenheimer Tiefbauamts, hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun - Grund hierfür sind die neuesten Ergebnisse der Überprüfung einer Großsachsenheimer Bahnbrücke. Konkret handelt es sich um die Brücke, die von der Eisenbahnstraße über die Bahnlinie zum Vereinsgelände Steingrube und von dort unter anderem auch zur Sachsenheimer Moschee führt.

Bei der routinemäßigen Überprüfung der 100 Jahre alten Brücke sei von einem Brückenbauingenieur festgestellt worden, dass das nördliche Brückenwiderlager sich in einem sehr schlechten Zustand befindet. Aus diesem Grund musste die Brücke kurzfristig von der Stadt sogar "für Fahrzeuge aller Art" gesperrt werden. Durch diese Maßnahme sollte verhindert werden, dass das Widerlager weiterhin stark belastet wird.

Laut Armbruster ist die Brücke derzeit zwar wieder für Fahrzeuge bis zu einem Gewicht von 3,5 Tonnen freigegeben, doch auf Dauer müsse dringend eine Ausweichroute geschaffen werden, um das Gelände an der Steingrube auch - ohne die Brücke zu nutzen - erreichen zu können. Für diese Variante hat die Stadt bereits einen Feldweg im Auge, der entlang der Bahnlinie verläuft. Dieser ist von der Landstraße, die Großsachsenheim mit Bietigheim-Bissingen verbindet, ausgehend zu erreichen. Denn wer mit seinem Fahrzeug von der Landstraße in Richtung Metterzimmern abbiegt, gelangt zu einer weiteren Bahnbrücke. Sobald man diese überquert hat, soll es künftig links in Richtung Steingrube gehen. Nach Angaben des Tiefbauamtsleiters habe eine Firma bereits vor einigen Tagen damit begonnen, den dortigen 1,6 Kilometer langen Feldweg zu befestigen.

An diesem Dienstag wird sich auch der Technische Ausschuss der Stadt Sachsenheim mit dieser Thematik beschäftigen (19 Uhr/Kulturhaus). Die Mitglieder des Ausschusses werden dort über den Ausbau des Feldwegs abzustimmen haben. Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf eine Summe von 140 000 Euro. Unter anderem müssen einzelne Teilstücke komplett erneuert und weite Teile mit Schotter ausgebessert werden. Zudem sollen entlang der Strecke nach den Planungen der Stadtverwaltung auch "genügend Ausweichstellen" geschaffen werden.

Dass der neue Weg zur Steingrube bald fertiggestellt wird, sei vor allem auch deshalb wichtig, da Müll- und Rettungsfahrzeuge aufgrund ihres großen Gewichts die stark beschädigte Brücke nicht mehr passieren dürfen. Laut Armbruster habe man als eine Art Notlösung die Anwohner beziehungsweise die Vereine an der Steingrube gebeten, ihre Mülltonnen an die Eisenbahnstraße zu bringen - somit kann vermieden werden, dass die schweren Müllfahrzeuge die marode Brücke überqueren müssen. In der Steingrube befinden sich unter anderem die Sportfreunde Großsachsenheim und der Tennis-Club.

Wie man perspektivisch mit der 100 Jahre alten Bahnbrücke weiter verfahren werde, lasse sich derzeit noch nicht abschätzen, wie Armbruster erklärt. Grundsätzlich sei es durchaus möglich, dass man das Bauwerk eines Tages ganz sperren müsse.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Sachsenheim

Einwohner: 18170 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74343
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 246 m ü. NHN
Bürgermeister Horst Fiedler

www.sachsenheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheimer eine Runde weiter

Pishtar Dakaj hat mit seinem Gesang bei der Sendung „The Voice of Germany“ die Juroren überzeugt. weiter lesen