Partner der

Bilanz 2012 der Winkels-Gruppe: Absatz sinkt zweistellig

Das Unternehmen Winkels mit Sitz in Sachsenheim hat seine Zahlen fürs Jahr 2012 vorgelegt. Die zeigen eine rückläufige Absatzentwicklung. Grund sei vor allem der Verzicht auf die Abfüllung der Eigenmarke eines Discounters.

|
Der Neubau von Winkels in Sachsenheim: Im vergangenen Mai wurde das Verwaltungsgebäude bezogen.  Foto: 

Nach einem Wachstumsschub im Jahr 2011 durch die Übernahme der Mannheimer PRO-Gruppe und der Rietenauer Mineralquellen war 2012, das Jahr des Umzugs der zentralen Verwaltung, ein Jahr großer Herausforderungen für die Winkels-Gruppe und ein Jahr der Konsolidierung, so das Unternehmen in einer Mitteilung.

Gerhard Kaufmann, geschäftsführender Gesellschafter, zeigte sich erfreut, dass die Integration und Sanierung der übernommenen Unternehmen weit fortgeschritten sei. Leistungs- und Effizienzsteigerungen, aber auch die Umsetzung von selektiven Preiserhöhungen sowohl in der Logistik als auch bei den Mineralwassermarken hätten im Vordergrund gestanden. Das mit den Rietenauer Marken stark erweiterte Markenportfolio sei in einer neuen Markenpyramide mit Preisanpassungen klar strukturiert worden.

Für die rückläufige Absatzentwicklung ist laut Winkels insbesondere der Verzicht auf die Abfüllung der Eigenmarke eines Discounters mit fast 40 Millionen Litern maßgeblich. Der Absatzrückgang bei den Mineralbrunnenbetrieben der Gruppe lag deshalb im Jahr 2012 bei 15,4 Prozent (Gesamtabsatz 372 Millionen Füllungen, entspricht 3,3 Millionen Hektolitern). Bereinigt um die Discountmarke sei ein Rückgang von 3,9 Prozent zu verzeichnen.

Der externe Umsatz der Unternehmensgruppe Winkels (ohne Gross+Klein 2012 - 93,2 Millionen Euro) belief sich im Jahr 2012 auf 328 Millionen Euro. 6,4 Millionen Hektoliter Getränke und 67,4 Millionen Kisten wurden von Januar bis Dezember 2012 in der Gruppe abgesetzt.

Mit diesem Ergebnis ist Gerhard Kaufmann trotz des Absatzrückgangs sehr zufrieden, denn mit ihren vier Produktionsbetrieben zähle die Winkels-Unternehmensgruppe zu den größten 15 Mineralwasserherstellern in Deutschland.

Die Eigenmarken haben im Vergleich zum Vorjahr eine positive Entwicklung genommen, so Winkels. Alwa-Mineralwasser zeigte sich auch im Jubiläumsjahr 2012 konstant von seiner positiven Seite. "Das Glassegment bei Mineralwasser war im Brunnengebiet Südwest insgesamt um 4,1 Prozent rückläufig, dank der Einführung der neuen, optisch attraktiven 12er-GdB-Poolkiste für 0,7-Liter-Glasflaschen konnte der Gesamtabsatz von Alwa-Mineralwasser in Glasflaschen im Jahr 2012 um 4,6 Prozent gesteigert werden", so Kaufmann. Auch im PET-Einweg-Bereich machte Alwa ein Absatzplus von 5,4 Prozent.

Bei Griesbacher Mineralwasser verzeichnete die Sorte "still", welche 2009 eingeführt worden war, ein Plus von 28 Prozent, der Gesamtabsatz hielt sich bei der Eigenmarke aus dem Schwarzwald im Vergleich zum Vorjahr relativ stabil. Seit Übernahme durch die Winkels-Gruppe im Herbst 2011 entwickelten sich die Rietenauer Mineralquellen positiv. Insbesondere die starke Absatzsteigerung der PET-Mehrwegflaschen führte zu einem um zehn Prozent erhöhten Gesamtabsatz.

Im Mai verlagerte man den Verwaltungssitz ins neu gebaute Verwaltungsgebäude nach Sachsenheim. Der Standort verbindet die Verwaltung stärker mit Produktion und Logistik. Synergieeffekte und eine größere Vermarktungsstärke verspricht sich Gerhard Kaufmann darüber hinaus mit der Winkels Getränke Logistik GmbH seit Juli 2012 durch die Beteiligung als Gesellschafter bei der Get N Holding, Gastro Drinks National (GDN) und der GET N Logistik in Hannover.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Sachsenheim

Einwohner: 18170 (31. Dez. 2015)
PLZ: 74343
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 246 m ü. NHN
Bürgermeister Horst Fiedler

www.sachsenheim.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen