Partner der

Weingenuss mit Poesie

|

Tourismus & Events Ludwigsburg veranstaltet am Dienstag, 31. März, um 17.30 Uhr zum ersten Mal den "Weingenuss mit Poesie" auf der Domäne Monrepos. Gestartet wird mit einem Sektempfang im Kuppelsaal des Seeschlosses, welcher sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Die Teilnehmer besichtigen laut einer Mitteilung des Presseamtes der Stadt das Deckenfresko des Hofmalers Nicolas Guibal und erhalten Einblicke in die Geschichte der Schlossanlage. Bei einem Spaziergang durch die Natur zitiert Gästeführer Wolfgang Oexle Ludwigsburger Literaten und berichtet von deren Schaffenszeit in der Barockstadt. Anschließend gibt es eine Verkostung der Weine des Weinguts des Herzogs von Württemberg. Anmeldung unter Telefon (07141) 910 22 52.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Ludwigsburg

Einwohner: 92973 (31. Dez. 2015)
PLZ: 71638
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 295 m ü. NHN
Oberbürgermeister Werner Spec (parteilos)

www.ludwigsburg.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Für Genossenschaftler günstige Mietwohnungen

Kaltmieten von weniger als acht Euro pro Quadratmeter in einer renovierten Wohnung gibt es im Landkreis – aber mit Glück. weiter lesen