Partner der

Senioren erleben Filmproduktion

Cineasten unter den Senioren erhalten die Möglichkeit, qualitätsreiche Filmproduktionen zu einer angenehmen Zeit am Nachmittag anzusehen und danach auch noch in einen Gedankenaustausch über das Gesehene mit anderen Kinobesuchern zu treten.

|

Eine gemeinsame Initiative des Vereins "Kinokult - Programmkino" und des Seniorenbüros der Stadt Ludwigsburg leitet am Donnerstag, 26. September, um 14.30 Uhr, im Luna-Lichtspieltheater, Obere Reithausstraße 32, das Angebot "Treffpunkt Kino" ein. Während eines Pressegesprächs stellten gestern Rainer Storz vom Verein "Kinokult" und Christina Becker vom Seniorenbüro das neue Projekt vor. Die Anregung zur Einrichtung dieses speziellen Angebots für die ältere Generation kam von Lars König, der eine leitende Funktion in einem Seniorenheim in Ludwigsburg einnimmt und dort bereits gute Erfahrungen mit Kinonachmittagen für die Bewohner machte. Er stieß bei Christina Becker und Rainer Storz damit sofort auf offene Ohren, wie er im Gespräch sagte.

Im Luna-Lichtspieltheater wird demnach monatlich einmal jeweils an einem Donnerstag um 14.30 Uhr ein Film aus neuerer Produktion vorgeführt. Das Angebot richtet sich zwar in erster Linie an Senioren, doch wurde unterstrichen, dass die Vorstellungen für alle offen sind. Ausgangspunkt für die Idee "Treffpunkt Kino" war, dass viele ältere Menschen nur ungern noch am Abend das Haus verlassen. Außerdem leben viele von ihnen alleine und finden es langweilig, ohne Begleitung ins Kino zu gehen. Doch im Luna-Lichtspielhaus werden sie auf andere Mitmenschen ihrer Altersgruppe stoßen, die gleichfalls an heutigen Filmproduktionen interessiert sind. Das könnte dazu anregen, eine Vorstellung am Nachmittag zu besuchen. Der Eintrittspreis beträgt nur sechs Euro. Die Initiatoren wünschen sich, dass zurückgezogen lebende Senioren damit aus ihrer Anonymität herausgelöst werden könnten.

Vor Beginn jeder Vorführung wird Margrit Richter, eine pensionierte, ehrenamtlich mitwirkende Gymnasiallehrerin, in einer Moderation von fünf bis zehn Minuten den Inhalt des Films erläutern. Nach der Vorstellung soll den Besuchern die Möglichkeit gegeben werden, sich an einem Kinostammtisch zu beteiligen, um mit anderen über den soeben erlebten Film zu diskutieren. Die Diskussionsleitung übernimmt gleichfalls Margrit Richter.

Rainer Storz meinte, er wisse nicht, ob und in welchem Umfang das Gesprächsangebot angenommen werde. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Seniorenbüros Ludwigsburg, wie beispielsweise Andrea Liebert, werden die Besucher auch befragen, ob die beschriebenen Familienverhältnisse, die Charaktere der auftretenden Personen oder deren Gefühle glaubhaft und realitätsnah dargestellt worden seien, denn es werden zumindest in der ersten Staffel mit vier Filmen Beziehungen zwischen alten und jungen Menschen gezeigt, oder es wird auch von großen Aktivitäten mancher Senioren erzählt.

Auf keinen Fall werden beim "Treffpunkt Kino" uralte Herz-Schmerz-Heimat-Filme vorgeführt. Die Titel in der ersten Staffel beweisen dies, denn "Der Geschmack von Apfelkernen" (28. September), "Mr. Morgan"s Last Love" (24.Oktober), "Die schönen Tage" (28. November) sowie "Sein letztes Rennen" (19. Dezember) sind in den Jahren 2012 und 2013 entstanden. Wenn dann im nächsten Frühjahr das Scala wieder geöffnet ist, wird "Treffpunkt Kino"" dorthin umziehen, weil dort viel mehr Plätze angeboten werden können und auch dessen Lage zentraler ist. Bis dahin hoffen die Initiatoren auf stetig wachsendes Interesse vor allem bei den älteren Mitbürgern aus Stadt und Landkreis.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Ludwigsburg

Einwohner: 92973 (31. Dez. 2015)
PLZ: 71638
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 295 m ü. NHN
Oberbürgermeister Werner Spec (parteilos)

www.ludwigsburg.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Eine Anleitung zum Erforschen der Zukunft

Über eineinhalb Stunden gelang es Ulrich Eberl bei der Auftaktveranstaltung im Kronenzentrum seine Zuhörer zu faszinieren. weiter lesen