Partner der

Neue Geschäftsführer bei "Mann+Hummel" Zukünftig fünf Personen an der Spitze

Zum 1. Januar erfolgt ein Wechsel in der Geschäftsführung der "Mann+Hummel" GmbH. Filiz Albrecht rückt als Arbeitsdirektorin in die Geschäftsführung auf. Hansjörg Herrmann übernimmt die globale Produktionsverantwortung.

|
Die fünfköpfige Geschäftsführung des Ludwigburger Unternehmens "Mann+Hummel" (v.l.): Filiz Albrecht, Hansjörg Herrmann, Alfred Weber, Manfred Wolf und Emese Weissenbacher.  Foto: 

Die Geschäftsführung bei "Mann+Hummel" besteht zukünftig aus fünf Personen: Unverändert ist Alfred Weber Vorsitzender der Geschäftsführung und Manfred Wolf leitet weiterhin die Bereiche Automobil- und Industriegeschäft. Im Juli 2015 wurde Emese Weissenbacher bereits zur Geschäftsführerin für Finanzen bestellt. Mit Filiz Albrecht und Hansjörg Herrmann ergänzen zwei bewährte Führungskräfte die Geschäftsführung, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Gesellschafter und Aufsichtsrat hätten durch diese Bestellung deutlich gemacht, dass das Unternehmen über ein beachtliches Potenzial von qualifizierten und motivierten Mitarbeitern verfüge, die bereit und befähigt seien, Führungsverantwortung auf allen Ebenen zu übernehmen, so Alfred Weber.

Die Diplom-Wirtschaftsjuristin Filiz Albrecht (44) erwarb einen Master of Business Administration (MBA) an der Pfeiffer Universität in Charlotte, USA, und begann ihre Laufbahn 1999 in der mittelständischen Automobilzulieferindustrie. 2006 stieg sie als Leiterin Recht und Personal bei der Erbslöh Aktiengesellschaft ein und wechselte 2011 zu "Mann+Hummel". Hier leitete sie zunächst den Personalbereich der deutschen Standorte innerhalb der Firmengruppe, bevor sie 2012 als Mitglied der erweiterten Geschäftsführung das konzernweite Personalwesen übernahm. Filiz Albrecht sieht Personalpolitik als integralen Bestandteil der Unternehmensstrategie. Sie lebt mit ihrem Mann in Stuttgart.

Der 42-jährige Diplom-Ingenieur Hansjörg Herrmann hat nach seiner Berufsausbildung zum Werkzeugmechaniker an der Hochschule Weingarten Maschinenbau studiert. Herrmann blieb nach seinem Berufseinstieg der Automobilindustrie verbunden. Während eines Auslandseinsatzes für seinen damaligen Arbeitgeber "BorgWarner" erwarb er an der amerikanischen Duke Universität seinen Master of Business Administration (MBA). 2011 stieß der begeisterte Langstreckenläufer als Leiter der deutschen Standorte zu "Mann+Hummel". Im Frühjahr 2015 übernahm er zusätzlich die Standorte der Region Europa. Herrmann lebt mit seiner Frau und drei Kindern im südlichen Baden-Württemberg.

Frank B. Jehle, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung, legt sein Amt zum 31. Dezember 2015 nieder, heißt es in der Mitteilung von "Mann+Hummel" abschließend.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Ludwigsburg

Einwohner: 92973 (31. Dez. 2015)
PLZ: 71638
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 295 m ü. NHN
Oberbürgermeister Werner Spec (parteilos)

www.ludwigsburg.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen