Partner der

Markenzeichen: Barock

|
Vorherige Inhalte
  • Ludwigsburger Besuchermagnet: das Residenzschloss. Im März ist wieder Saisoneröffnung im Blühenden Barock. Foto: Helmut Pangerl 1/2
    Ludwigsburger Besuchermagnet: das Residenzschloss. Im März ist wieder Saisoneröffnung im Blühenden Barock. Foto: Helmut Pangerl Foto: 
  • Stadtführerin Sabine Servinho ist wieder als Wilhelmine von Grävenitz bei der CMT präsent.
 Foto: Stadt Ludwigsburg 2/2
    Stadtführerin Sabine Servinho ist wieder als Wilhelmine von Grävenitz bei der CMT präsent. Foto: Stadt Ludwigsburg Foto: 
Nächste Inhalte

Die Stadt Ludwigsburg hat viele Facetten. Sie war einmal Garnisonstadt, inzwischen sind in vielen alten Kasernen Medienschaffende zuhause. Die Filmakademie hat den Ruhm als Medienstadt begründet. Aktuell hat sich die Stadt einen Ruf als Hort der Nachhaltigkeit erarbeitet, gleichzeitig ist sie ein boomendes Wirtschaftszentrum, mit einer rasanten Entwicklung in der Weststadt. Etwas nüchterner ist die verwaltungshierarchische Rolle als Kreisstadt. Wenn es um Geschichte, Tourismus und Stadtmarketing geht, wird aber alles von einem Aspekt überstrahlt: dem Markenzeichen Barock.

Nicht von ungefähr steht der Stand, den Ludwigsburg an diesem und dem nächsten Wochenende auf der Messe CMT in Stuttgart gemeinsam mit der Gartenschau Blühendes Barock hat, unter dem Motto „Barock und Kunst“. Ein großes Plakat mit dem im Barock entstandenen Residenzschloss ist der Blickfang für den Stand, davor befinden sich Pflanzen, die auf die Gartenschau hinweisen, erzählt Clemens Flach vom Presseamt der Stadt.

Der barocke Aspekt kommt auch im Stadtporträt auf der Internetseite der Stadt Ludwigsburg nicht zu kurz: „Ludwigsburg ist eine reizvolle, moderne Stadt, in der sich Geschichte, Gegenwart und Zukunft zu einer Symbiose verbinden“, heißt es dort. Und weiter: „Die barocken Schlösser, und vor allem das Residenzschloss im Herzen der Stadt, die Gartenschau ,Blühendes Barock’, die historischen Alleen, die bekannte Porzellanmanufaktur, der großzügige, mit Arkaden umsäumte barocke Marktplatz, aber auch die weitläufigen Kasernenbauten geben der Anfang des 18. Jahrhunderts gegründeten Stadt ihren markanten Charakter.“ Die Porzellanmanufaktur ist zwar inzwischen Geschichte, das Barock blüht aber trotzdem weiter, und dies nicht nur im Schlossgarten. Die städtischen Mitarbeiter auf der CMT verweisen auf ein umfangreiches Führungsangebot in diesem Jahr (die BZ berichtete), und nach den Worten von Clemens Flach werden auch wieder Stadtführer in historischen Kostümen vor Ort sein. Darunter „Wilhelmine von Grävenitz“ und „Baumeister Frisoni“, welche die barocke Frühzeit Ludwigsburgs verkörpern. Das Residenzschloss selbst wird am Stand der „Staatlichen Schlösser und Gärten“ vermarktet, welche die Werbetrommel für alle ihre historischen Bauwerke im Land rühren.

Die Marke Barock dürfte – neben der Konjunktur – einen gewichtigen Teil dazu beitragen, die Übernachtungszahlen zu steigern. So besuchten 2016 rund 300 000 Gäste das Schloss, das Blüba zieht jedes Jahr rund 500 000 Tagesgäste an. Im letzten Jahr vermeldete die Stadt, dass bei den Übernachtungen 2015 erstmals die 300 000er-Marke übersprungen wurde. 

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Ludwigsburg

Einwohner: 92973 (31. Dez. 2015)
PLZ: 71638
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 295 m ü. NHN
Oberbürgermeister Werner Spec (parteilos)

www.ludwigsburg.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen