Partner der

Ludwigsburg Card für mehr Familien

|

In seiner jüngsten Sitzung hat der Ausschuss für Bildung, Sport und Soziales einstimmig beschlossen, den Personenkreis zu erweitern, der berechtigt ist, die Ludwigsburg Card zu erhalten, heißt es in einer Mitteilung. Das heißt, nun können erstmals auch Bezieher von Kindergeldzuschlag und von Jugendhilfe in Form von Betreutem Jugendwohnen die Ludwigsburg Card bekommen. Zudem wurden die Einkommensgrenzen deutlich erhöht. Diese Anpassung soll Menschen zugute kommen, die ein zu hohes Einkommen für Sozialleistungen haben, aber dennoch mit niedrigeren Einkommensverhältnissen zu kämpfen haben. Die Stadt rechnet damit, dass durch diese Anpassungen rund 100 Familien mehr von der Ludwigsburg Card profitieren können.

Die Ludwigsburg Card mit ihrem Gutscheinheft ersetzt seit 2011 den früheren Familien- und Sozialpass. Durch die Ermäßigungen oder Gebührenbefreiungen für Bildungs-, Betreuungs-, Kultur- und Sportangebote ermöglicht sie Menschen mit geringem Einkommen eine verbesserte Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben der Stadt. So sind nicht nur der verbilligte Einritt ins Blüba und die Eintrittskarten für die Bäder begehrt, auch das  Angebot der Stadtbücherei und der Jugendmusikschule werden gerne angenommen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Beide Pfarrämter wieder besetzt

Ulrich Harst übernimmt zum 1. September sein Amt als Stadtpfarrer an der Cyriakuskirche. Dass ihm der Konflikt um die alte Kanzel den Einstieg erschwert, glaubt der neue Pfarrer nicht. weiter lesen