Partner der

Inklusion: Neuer Studiengang erhält Zeugnisse

Zum ersten Mal haben 28 Studentinnen des EH-Studiengangs "Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik" den Bachelorgrad verliehen bekommen.

|

Zum ersten Mal haben 28 Studentinnen des EH-Studiengangs "Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik" den Bachelorgrad verliehen bekommen. Wie die Evangelische Hochschule Ludwigsburg mitteilt, haben sie drei Jahre studiert, nun feierten sie in der Musikhalle den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung. Insgesamt verließen 148 Absolventen die Hochschule. Prominenter Gratulant war der Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank July.

Die Absolventen sind nun staatlich anerkannte Sozialarbeiter oder Heilpädagoginnen. Rektor Norbert Collmar hob in seiner Begrüßung hervor, dass die Hochschule diakonische und gesellschaftliche Herausforderungen wie Inklusion aufnehme. Viele der Absolventen hätten schon eine konkrete berufliche Perspektive.

Über einen Preis der EH-Stiftung, dotiert mit 250 Euro, freuten sich die Studierenden Kalpana Krafft und Abeba Okbamicael. Den Preis der Stadt Ludwigsburg überreichte der Erste Bürgermeister Konrad Seigfried an Julia Ruth Krumwieh und Irina Peter. Krumwieh forschte zu Beteiligungsmöglichkeiten von Kindern bei der Gestaltung des öffentlichen Raums und Peter über Herausforderungen in der Tagespflege.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Vermisste Mutter tot in Asperg

Die Leiche der 22-jährigen Vermissten aus Backnang ist auf einem Gartengrundstück in Asperg gefunden worden. Die Polizei hat den Ex-Freund im Verdacht. weiter lesen