Partner der

Genügend Angebote für Ingenieure

|

 Die Stellenangebote hängen aneinandergereiht, dicht an dicht über viele Meter an einer Stellwand. Schon bei diesem Anblick ist klar: Ingenieure haben die Qual der Jobwahl. Mehrere solcher „Jobboards“, wie sie vom Veranstalter, dem Düsseldorfer VDI-Verlag, bezeichnet werden, standen am Freitag verteilt im Foyer und im Bürgersaal des Forums Ludwigsburg. Und sie stoßen auf großes Interesse: 850 vorwiegend junge Menschen  hatten sich zum  „Recruiting Day“ angemeldet.

Personalvertreter von 40 Unternehmen aus der Region hatten sich mit ihren Messeständen, Kugelschreibern und Süßigkeiten in Stellung gebracht, bereit den Beweis anzutreten, dass ihr Arbeitgeber interessante Aufgaben anzubieten hat und die Konditionen stimmen. Insgesamt 20 000 offene Stellen haben die 850 Besucher, die meistens um die 30 Jahre alt und schätzungsweise zu zwei Dritteln männlich sind, zur Auswahl. Die IT-Experten unter ihnen sind besonders begehrt. An jedem Stand war zu hören, der Markt sei leergefegt.

Berufsanfänger waren kaum vertreten, sagte eine Sprecherin des VDI-Verlags, der bundesweit solche Recruiting Tage veranstaltet. Es gehe bereits darum, mit Berufserfahrung den weiteren Karriereweg zu gestalten und seine Qualifikationen möglichst überzeugend darzustellen. Neben der Robert Bosch Starter Motors Generators GmbH war das Bietigheim-Bissinger Unternehmen Valeo Schalter und Sensoren der einzige Aussteller aus dem Landkreis, allein  Valeo sucht etwa 1000 Ingenieure. Zahlreiche Automobilzulieferer und Daimler selbst suchten an diesem Recruiting Tag solche Kandidaten.

Die meisten Besucher sind schick angezogen, als kämen sich zu einem Vorstellungsgespräch ins Forum. Aber „schick“ kennt viele Varianten, wie die Imageberaterin Renate Sperber weiß. Manches sei eben nur vermeintlich schick, sagt die Modefachfrau, die seit 20 Jahren vorgibt, was bei Vorstellungsgesprächen und am Arbeitsplatz als angemessen bekleidet gilt. Als erster Eindruck werde vom Gegenüber zu 55 Prozent die Optik und zu 38 Prozent die Stimme und Wortwahl wahrgenommen. Fachliches spiele mit sieben Prozent eine untergeordnete Rolle, berichtete sie vor jungem Publikum.

Handschlag muss geübt sein

Kleidung, Körpersprache, angenehme Stimme und eine gute Wortwahl könnten über Erfolg und Misserfolg  entscheidend sein, sagte Sperber. Und überhaupt die Haltung: „Gehen Sie aufrecht und halten Sie den Blickkontakt.“ Auch der Handschlag müsse geübt sein, nicht zu lasch, nicht zu kräftig. Es komme auf Kleinigkeiten an. Im Verlauf eines Gesprächs lasse bei vielen nach kurzer Zeit die anfängliche Disziplin nach, die Haltung auf dem Stuhl werde nachlässig und die Sprache flapsig. Andere wiederum säßen die ganze Zeit auf der Stuhlkante, als seien sie jederzeit bereit zu flüchten. Unsicherheit auszustrahlen sei für die Trainerin das vielleicht größte K.O.-Kriterium, wenn über die eigene Person geurteilt wird.

Auch mit der Kleidung könne man einen falschen Eindruck machen. Bei Frauen werde eher auf das Schuhwerk geschaut. Bei Männern sei es der Anzug, nach dem sein Träger beurteilt werde. Die größte Kleidungssünde ist für Sperber  das kurzärmelige Hemd – erst recht mit Goldkettchen und Armband.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Ludwigsburg

Einwohner: 92973 (31. Dez. 2015)
PLZ: 71638
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 295 m ü. NHN
Oberbürgermeister Werner Spec (parteilos)

www.ludwigsburg.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen