Partner der

Eigene Marke zum Jubiläumsjahr

|

Der Ludwigsburger Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung die Werbeagentur „Werbewelt“ damit beauftragt, die Stadt auch überregional bekannter zu machen. Vor 300 Jahren hat Ludwigsburg die Stadtrechte verliehen bekommen. Anlass genug, das Jubiläum ganzjährig zu feiern. Aus diesem Grund hat die Stadt noch rechtzeitig vor den Sommerferien einen Wettbewerb für Werbeagenturen ausgelobt. Der Markenname „Ludwigsburg inspiriert!“ soll in eine Kampagne umgesetzt, also grafisch gestalten werden. 60 000 Euro lässt sich die Barockstadt sich die Umsetzung kosten.

Der Siegerentwurf der Stuttgarter Agentur „Werbewelt“ stand schließlich am 12. September dieses Jahres fest und deren Mitarbeiterin Jasmin Schlaich durfte sie am vergangenen Mittwoch auch dem Gemeinderat präsentieren. Sie tat das mit Tempo und Witz, brachte den Stadträten den wegen des Stadtrechte-Jubiläums gefundenen Slogan „Stadt werden!“ nahe und erntete erste anerkennende Reaktionen mit dem plakativen Spruch: „Nur Ludwigsburg hat echte Ludwigsbürger“.

Echte „Ludwigsbürger“

Und diesen Begriff „Ludwigsbürger“ spielte sie zum Entzücken der meisten Stadträte in allen Facetten auch grafisch durch auf Plakaten, Prospekten, Flyern oder Programmen. Dass dabei „mit einem Augenzwinkern“, so Schlaich, auch Necknamen wie „Kastanienbeutel“ oder „Lumpenburger“ auftauchten, stieß allerdings nicht auf ungeteiltes Verständnis, wie beispielsweise die in Ludwigsburg geborene Stadträtin Annegret Deetz (SPD) wissen ließ. Auch vermisste sie „Ludwigsbürgerinnen“ im Konzept.

Doch auch sie war letztlich von der Kreativität der Stuttgarter Agentur beeindruckt, zumal deren Verfasser sich auch noch in der relativ kurzen Zeit nach der Nominierung bis zur Präsentation die kritischen Anmerkungen  der Findungskommission zu Herzen genommen und Korrekturen angebracht hatten.

CDU-Sprecherin Elke Kreiser lobte vor allem, dass die Alleinstellungsmerkmale der Stadt – wie die Venezianische Messe, das Blühende Barock oder der Barock-Weihnachtsmarkt – deutlich herausgearbeitet wurden, die Kampagne modern und frisch daher komme. Auch die Sprecher von Freien Wählern und FDP zeigten sich begeistert. Nur einige Mitglieder der Grünen-Fraktion sowie die beiden ÖkoLinX-Stadträte Claudia Dziubas und Oliver Kube zeigten sich sperrig. Deshalb fiel das Votum schließlich bei zwei Gegenstimmen und drei Enthaltungen zwar deutlich genug aus, aber nicht einstimmig.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Wappen
Ludwigsburg

Ludwigsburg

Einwohner: 92973 (31. Dez. 2015)
PLZ: 71638
Regierungsbezirk: Stuttgart
Höhe: 295 m ü. NHN
Oberbürgermeister Werner Spec (parteilos)

www.ludwigsburg.de/

Nachrichten aus Ihrer Gemeinde

Meist gelesen
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen