Partner der

Zwischen Strohbars und Strohballen

Nicht nur die Pferde gaben am Sonntag auf dem Römerhof in Oberriexingen den Ton an. Auf dem zehnten Glühweinfest des örtlichen Reitvereins herrschte auch an den gemütlichen Strohbars ausgelassene Stimmung.

|
Auf dem Glühweinfest auf dem Römerhof in Oberriexingen führt Inhaber Martin Schray (zweiter v. r.) ein Pferd am Halfter.  Foto: 

Zahlreiche Spaziergänger und Wanderer pilgerten am Sonntag zur Reitanlage Römerhof vor den Toren Oberriexingens. Doch nicht nur die Pferde waren an diesem Tag Besuchermagnet auf dem modernen Hof. Dichtes Gedränge herrschte vor allem an den urigen Strohbars, an denen sich die Gäste des zehnten Glühweinfestes Heißgetränke mit oder ohne Alkohol schmecken ließen. Auf dem großen Holzkohlegrill brutzelten die Würste und in der Vereinsküche gab es köstlichen Hefezopf. "Unser beliebtes Glühweinfest haben wir ursprünglich ins Leben gerufen, weil auf den Wegen rund um den Römerhof immer so viele Spaziergänger unterwegs waren, denen wir in der kalten Jahreszeit Glühwein anbieten wollten. Dieses Konzept hat sich bewährt", betonte Jutta Haberer-Knodel vom Vorstand des Reitvereins Oberriexingen.

Rund 50 Mitglieder, darunter auch viele Kinder und Jugendliche, haben die Reiterfreunde auf dem Römerhof. "Viele stammen noch aus dem Reitverein Freiberg. 1999 sind wir auf der Suche nach einer neuen Reitanlage nach Oberriexingen umgesiedelt, denn Martin Schray hat uns dort ideale Bedingungen geboten. Schulpferde besitzt unser Verein nicht. Im Moment stehen 40 Privatpferde in unserem Stall, in dem sich an nahezu allen Boxen großzügige Paddocks anschließen", schilderte Haberer-Knodel. Die Mitglieder stammen nicht nur aus den umliegenden Gemeinden, sondern aus dem gesamten Raum Stuttgart.

Star des Stalls ist der 30 Jahre alte Trakehner Alex-Sloth, der einst im Dressurviereck sehr erfolgreich war. Neben den Stallungen konnten die Besucher auch die überdachte Führanlage besichtigen, mit der bis zu sechs Pferde gleichzeitig bewegt werden können. Die Reithalle sowie die Reitplätze im Freien konnten ebenfalls bestaunt werden.

"Bei unserem Fest sind heute fast alle unsere Mitglieder im Einsatz. Gerne würden wir auch einmal ein größeres Turnier veranstalten, aber dafür fehlen uns einfach die nötigen Helfer. Wir arbeiten eng mit dem Reitverein in Nussdorf zusammen, auf deren Anlage wir ab und zu auch trainieren oder bei deren Turnieren wir mitmachen können", betonte die Pressewartin des Reitvereins Sabine Faust. So ist das Glühweinfest der unterhaltsame Höhepunkt im Vereinsjahr der Pferdefreunde.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Großes kreatives Potenzial

In der Städtischen Galerie sind gleich drei neue Ausstellungen zu sehen. Zur großen Austellung des Künstlerbundes Baden-Württemberg kommen zwei Einzelschauen. weiter lesen