Partner der

Vorsorge vor Krankheiten im Alter

|

Dr. med. Andrej Zeyfang, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Diabetologie und Altersmedizin, im Agaplesion Bethesda Krankenheus Stuttgart, wird am Mittwoch, 14. September, 16 Uhr, im kleinen Saal des Kulturzentrums Ludwigsburg zu den Möglichkeiten einer Prävention von Erkrankungen des Alters informieren. Dies teilt Mariele Kerkhoff vom Fachbereich Bürgerschaftliches Engagement und Soziales der Stadt Ludwigsburg mit.

Demenz sei keineswegs nur Schicksal, so Andrej Zeyfang laut der Mitteilung. Als besonders relevante Lebensstilkomponenten, die das Auftreten einer Demenz unwahrscheinlicher machen, ragen soziale, geistige und körperliche Aktivitäten hervor.

Der Vortrag von Dr. Andrej Zeyfang gibt die Möglichkeit, Einblick in den aktuellen Stand der Prävention von Erkrankungen des Alters zu erhalten. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung und weitere Informationen im Pflegestützpunkt Stadt Ludwigsburg, Telefon (07141) 9 10 31 23, E-Mail: pflegestuetzpunkt@ludwigsburg.de.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen