Partner der

Soviel kostet das Parken im Landkreis

|
Vorherige Inhalte
  • Parken im neuen Bietigheimer Parkhaus kostet 1 Euro pro Stunde. Somit ist es teurer als alle weiteren Parkhäuser in der Stadt aber immernoch günstiger als die Parkhäuser in Ludwigsburg.  1/2
    Parken im neuen Bietigheimer Parkhaus kostet 1 Euro pro Stunde. Somit ist es teurer als alle weiteren Parkhäuser in der Stadt aber immernoch günstiger als die Parkhäuser in Ludwigsburg. Foto: 
  • Bietigheim,Parkhaus der Bahn an der Stuttgarter Straße 2/2
    Bietigheim,Parkhaus der Bahn an der Stuttgarter Straße Foto: 
Nächste Inhalte

In Bietigheim-Bissingen wurde am Montag am Bahnhof das neue Parkhaus eröffnet. Ein Anlass für die Redaktion der BZ, auf die Kosten in Parkhäusern im Landkreis zu schauen. Ein Überblick.

1 Euro pro Stunde für Kurzzeitparker, 3,50 Euro für den ganzen Tag – das sind die regulären Tarife, die für das neu eröffnete Parkhaus am Bahnhof in Bietigheim-Bissingen nach einer Anlaufzeit, in der nichts verlangt wird, gelten. Damit ist das neue Parkhaus teurer als das bestehende der Stadt am Bahnhofsplatz, in dem 1 Euro für die ersten 2 Stunden und 3 Euro für die Tageskarte verlangt werden. Im benachbarten Parkhaus Stuttgarter Straße, das von der Bahn-Tochter Contipark betrieben wird, bezahlt man 0,50 Cent pro Stunde und ebenfalls 3 Euro pro Tag.

Wie Sprecherin Ina Klein mitteilt, gelten in den übrigen Parkhäusern in Bietigheim-Bissingen günstigere Tarife. Im Parkhaus Kreuzäcker (Ellental), das für Bahnreisende konzipiert ist, wird 2 Euro pro Tag verlangt. In den Parkhäusern Kreuzstraße, Flößerstraße und Meierhofstraße, „Farbstraße, Turmstraße und „Löchgauer Straße sind pro Stunde 10 Cent fällig. Unterschiede gibt es hier aber bei den Monatskarten. In den bestehenden städtischen Parkhäusern stehen laut Stadtverwaltung 510 Plätze zur Verfügung, zu denen 238 Plätze im neuen Parkhaus und 291 im DB-Parkhaus in der Stuttgarter Straße kommen, sodass es insgesamt 1039 sind.

Erste Stunde 1,50 Euro

In Ludwigsburg gibt es 2174 Parkplätze in den sechs Parkhäusern und dem Parkdeck der Stadtwerke: In der Rathausgarage, der Akademiehofgarage, dem Parkhaus Bahnhof, dem Parkhaus Solitude und dem Parkhaus Asperger Straße kostet die erste Stunde 1,50 Euro. Jede weitere angefangene Stunde kostet 1 Euro. An Sonntagen kostet jede angefangene Stunde 50 Cent und an Eventsonntagen beträgt sie 1 Euro. Ab 19 Uhr bis 7 Uhr kostet die erste Stunde 1 Euro und jede angefangene 50 Cent. Pro Tag kostet das Parken 12 Euro. In der Tiefgarage Arena gelten andere Preise: Der Autofahrer zahlt 1 Euro pro Stunde. Außerdem gibt es Tageskarten für 8,70 Euro, Halbtageskarten von 7 bis 13 Uhr für 4,10 Euro und Halbtageskarten von 12 bis 20 Uhr für 5,60 Euro. Im Parkdeck Schillerviertel ist 1 Euro pro Stunde fällig. Im Nachttarif von 19 bis 7 Uhr beträgt die stündliche Parkgebühr 50 Cent. Der Tagessatz liegt bei 10 Euro.

In dem Parkhaus Willhelm-Galerie, das keine Anlage der Stadtwerke ist, kostet jede angefangene halbe Stunde 60 Cent. Ab der dritten Stunde kostet jede weitere 1,20 und ab der sechsten Stunde jede weitere 1,50 Euro. Pro Tag beträgt die Parkgebühr maximal 9 Euro. Im Marstall zahlt man die erste Stunde 1 Euro und jede weitere 1,20 Euro. Der Tageshöchstsatz beträgt 10 Euro und sonntags fünf Euro-

In Vaihingen gibt es insgesamt neun gebührenpflichtige Parkplätze Parkhäuser oder Tiefgaragen vonseiten der Stadt. Auf sieben Parkplätzen darf maximal zwei Stunden geparkt werden, die halbe Stunde kostet 25 Cent. Im Parkhaus Innenstadt reicht dieser Betrag für eine volle Stunde-. Der Tag kostet hier maximal 1,50 Euro. Auf dem Parkplatz Stuttgarter Straße werden im Stundentakt 50 Cent abgerechnet. „Wir wollen Kunden in die Innenstadt holen“, erklärt Stadtsprecherin Martina Fischer. Die geringen Preise sollen Kunden nicht abschrecken, Dauerparker hingegen schon.

Aktuell soll am Bahnhof die Kapazität von mehr als 700 Plätzen auf 900 bis 1000 ausgebaut werden. Dann ist die Nutzung aber nicht mehr kostenlos. Zuletzt wurde ein Stundenpreis von 2 Euro kolportiert. Fischer betont aber: Der Gemeinderatsbeschluss dazu steht noch aus. Das Angebot richte sich vor allem auch an Tages-, Wochen-, und Monatsparker.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Vermisste Mutter tot in Asperg

Die Leiche der 22-jährigen Vermissten aus Backnang ist auf einem Gartengrundstück in Asperg gefunden worden. Die Polizei hat den Ex-Freund im Verdacht. weiter lesen