Partner der

Gute-Laune-Singen im Regen

"Magie der Stimmen" heißt das Festival, das der Chorverband Heilbronn und die Stadtinitiative Heilbronn zum ersten Mal veranstalteten und an dem sich die Kirchheimer "Young Chorporation" beteiligte.

|

"Eigentlich kommen wir ja aus Kirchheim am Neckar", rief Holger Gayer am Samstag, 1. Juni, den mehreren hundert Zuhörern der Young Chorporation auf dem Heilbronner Kiliansplatz zu, "aber heute muss man wohl besser sagen, dass wir aus Kirchheim im Neckar kommen." Das Schmunzeln, das der Sänger und Moderator des Kirchheimer Chors dem Publikum mit diesem einfachen Satz ins Gesicht zaubern konnte, bewies, dass eine gute Idee auch manchen Widrigkeiten trotzen kann - wenn es sein muss, ist sie sogar stärker als sintflutartiger Dauerregen.

"Magie der Stimmen", hieß das Festival, das der Chorverband Heilbronn und die Stadtinitiative Heilbronn am ersten Samstag im Juni zum ersten Mal veranstaltet haben. Das Konzept war ebenso einfach wie stimmig: Auf sieben verschiedenen Bühnen, die über die gesamte Innenstadt verteilt waren, sollten 16 Chöre aus dem Einzugsgebiet des Verbandes eine Kostprobe ihres Könnens geben und so das Laufpublikum begeistern. Umrahmt wurden die Auftritte der Amateurchöre von den Profis von "Rock 4" aus Holland und dem Jazzchor aus Freiburg. Das einzige, was im Konzept nicht vorgesehen war: Regen.

"Da wird wohl Plan B in Kraft treten", vermutete Denise Munz, die Sprecherin der "Young Chorporation", bereits unmittelbar nach der Ankunft der 30 Sängerinnen und Sänger aus Kirchheim in Heilbronn. Die Neckarbühne, die als zweiter Auftrittsort der "Young Chorporation" vorgehen war, war überflutet. Am Hafenmarkt aber tröpfelte es nur noch, als der Chor sich dort mit einem kleinen, aber feinen A-Cappella-Programm präsentierte. Spätestens, als Moderator Gayer spontan mit dem Publikum den Klassiker "Im singin in the rain" anstimmte, war die gute Laune stärker als das schlechte Wetter.

Höhepunkt des Auftrittsdreiklangs war aber ohne Zweifel das Minikonzert auf der Bühne am Kiliansplatz. Mehrere hundert Zuhörer lauschten da einem halbstündigen Programm, das neuinterpretierte Gassenhauer ("Aber bitte mit Sahne") ebenso enthielt wie mitreißende Popsongs ("You make me feel like dancing") und "Young-Chorporation"-Klassiker (""Mir im Süden"). Das Publikum klatschte, lachte und sang, während Dirigentin Teresa Schmid und der Pianist Benedikt Immerz den Chor auf der Bühne mit Spaß und Präzision zu einer Klasse-Leistung trieben.

Zum Abschluss des musikalisch-regnerischen Nachmittags wartete eine ganz besondere Aufgabe auf die Young Chorporation: Autobahnsingen. Am Rande der Allee hatten die Festivalorganisatoren eine Bühne aufgebaut, was den Sängerinnen und Sängern einen bemerkenswerten Panoramablick verschaffte: links eine Reihe von Geschäften und ein schmaler Bürgersteig davor, in der Mitte eine Baustelle, rechts eine vielspurige Straße mit einer Masse an Autos, die sich durch die Innenstadt quälte. Doch wer genau hinschaute, bemerkte, dass fast alle Autofahrer die Seitenscheiben öffneten, um beim Vorbeifahren zumindest einen Hauch von Gesang zu erhaschen. Doch trotz dieser erschwerten Bedingungen, hatte sich im Laufe des Auftritts der Platz vor der Bühne merklich gefüllt. Info Die "Young Chorporation" probt immer donnerstags ab 20 Uhr im Kultur- und Vereinszentrum "Alte Schule" in Kirchheim.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Für 40 Euro die Heimat von oben

In Pleidelsheimer  nutzten viele Gäste die Chance für einen Rundflug. weiter lesen