Partner der

Geräuschlogger melden Lecks

Bei der Suche nach undichten Stellen im Wasserversorgungsnetz der Kommune, möchte die Gemeinde Erligheim künftig so genannte Geräuschlogger einsetzen. Diese Geräte messen den Geräuschpegel im Wassernetz, Abweichungen deuten auf ein Leck in der Leitung hin.

|

Bei der Suche nach undichten Stellen im Wasserversorgungsnetz der Kommune, möchte die Gemeinde Erligheim künftig so genannte Geräuschlogger einsetzen. Diese Geräte messen den Geräuschpegel im Wassernetz, Abweichungen deuten auf ein Leck in der Leitung hin.

Nachdem man mit geliehenen Geräten aus Löchgau in diesem Jahr schon einen schwer zu lokalisierenden Rohrbruch gefunden hatte, beschloss der Gemeinderat jetzt die Anschaffung eines eigenen Loggersets. Es besteht aus zehn Messsonden und einem Empfänger. Die Kosten betragen rund 7900 Euro plus Mehrwertsteuer.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Evangelische Kirche: 61 Millionen Euro an Steuereinnahmen im Kreis

Nur in Stuttgart hat die evangelische Kirche in Baden-Württemberg mehr Kirchensteuer eingenommen als im Landkreis Ludwigsburg, vermeldet das Statistische Landesamt. weiter lesen