Partner der

Frauen leben länger

Im Landkreis Ludwigsburg sind nach Angaben des Statistischen Landesamts 4,47 Prozent der Menschen im Alter von 85 Jahren oder älter.

|

In Baden?Württemberg lebten Ende 2015 rund 280 300 Personen, die 85 Jahre oder älter waren. Dies ist einer Mitteilung des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg zu entnehmen. Davon lebten im Landkreis Ludwigsburg insgesamt 12 528, wovon 8451 Frauen und  4077 Männer waren, teilt das Amt mit.

Dieses Verhältnis zwischen Mann und Frau zeigt sich auch im Landesdurchschnitt. Gut zwei Drittel in dieser Altersgruppe der der älteren Menschen sind Frauen (191 300) und lediglich knapp ein Drittel Männer (88 900). Die Zahl hat sich damit seit Anfang der 1970er-Jahre annähernd versechsfacht, heißt es weiter. Bis zum Jahr 2060 könnte sich deren Zahl nochmals fast verdreifachen, so das Statistische Landesamt.

Die Gründe für diese Entwicklung sind zum einen auf die Altersstruktur der Bevölkerung und zum anderen auf die stetig steigende Lebenserwartung zurückzuführen: Ein neugeborener Junge kann heute in Baden?Württemberg auf eine durchschnittliche Lebenserwartung von gut 79 Jahren hoffen, ein Mädchen sogar auf knapp 84 Jahre. Damit liegt die Lebenserwartung Neugeborener nach Angaben des Statistischen Landesamtes um etwas mehr als neun Jahre bei den Frauen beziheungsweise um knapp elf Jahre bei den Männern höher als zu Beginn der 1970er-Jahre.

Die meisten Hochbetagten leben im Stadtkreis Stuttgart (15 600), dem einwohnerstärksten Kreis in Baden?Württemberg. Allerdings liegt damit deren Anteil an der Gesamtbevölkerung mit 2,5 Prozent nur knapp im Landesdurchschnitt (2,6 Prozent). Am höchsten ist dieser Anteil in Baden-Baden: Dort sind vier  Prozent der Bevölkerung 85 Jahre oder älter; jeder 25. Bürger in der Kur- und Bäderstadt zählt damit zu dieser Altersgruppe.

Am geringsten ist der Hochbetagtenanteil im Landkreis Tübingen mit 2,2 Prozent. Das bedeutet aber nicht, dass die Menschen dort eine kürzere Lebenserwartung haben.

Im Gegenteil: Der flächenmäßig kleinste Landkreis in Baden?Württemberg zählt zu den Gebieten, in denen die Einwohner mit am längsten leben. Ursächlich für den geringsten Hochbetagtenanteil ist vielmehr, dass Tübingen nicht zuletzt aufgrund der Hochschule landesweit mit die jüngste Bevölkerungsstruktur aufweist.

Dadurch ergibt sich rein rechnerisch ein relativ geringer Anteil sehr alter Menschen. Im Landkreis Heilbronn liegt die Zahl bei 7483.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Drehleiter-Einsatz nach Sturm-Schäden

Mehr als 30 Einsätze wegen eines Sturmtiefs verzeichnete das Polizeipräsidium Ludwigsburg am Donnerstagmorgen in den Landkreisen Ludwigsburg und Böblingen zwischen 5.20 und 8 Uhr weiter lesen