Partner der

Fassbinder-Stück im Glasperlenspiel

Die Theatergruppe des Glasperlenspiels wagt sich an das Stück „Katzelmacher“ von Rainer Werner Fassbinder. Premiere ist am 24. Spetember.

|
Jede Menge Schauspieler sind bei „Katzelmacher“ im Glasperlenspiel auf der Bühne.  Foto: 

 Die Theatergruppe des Glasperlenspiels in Asperg wagt sich an ein ganz besonderes Stück. Am 24. September findet die Premiere des Theaterstücks „Katzelmacher“ statt. Monika Wieder hat das Bühnenstück von Rainer Werner Fassbinder inszeniert. Zusammen mit Personen aus Gambia und Syrien bringt ein großes Ensemble dieses Stück auf die Bühne, teilt Sonja Pieruschka vom Glasperlenspiel mit.

Das Bühnenstück „Katzelmacher“ von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1968 handelt davon, wie das Auftauchen des griechischen Gastarbeiters Jorgos („der Katzelmacher“) in einem Münchner Vorort die marode Ordnung einer orientierungslosen Dorfgemeinschaft sprengt.

Alle träumen von besseren Zeiten, die Frauen hoffen auf Liebesabenteuer, die Männer auf Geld und Macht, die Fabrikbesitzerin auf größere Rendite. Die Realität sieht anders aus: Bruno lässt sich von Elisabeth aushalten und schuftet dafür in deren Wundertütenproduktion, Franz bezahlt Ingrid für Liebesdienste, die aber träumt von einer Karriere als Schlagersängerin. Marie geht mit Erich, Paul mit Helga und Gunda hat noch keinen abkriegt. Frustration, Langeweile und Lieblosigkeit bestimmen den tristen Alltag. Deshalb sehen alle im Fremdarbeiter Jorgos eine Bedrohung.

So schießen alsbald Gerüchte und Verleumdungen ins Kraut: Bruno glaubt, Elisabeth habe mit ihm ein sexuelles Verhältnis; Gunda erzählt, sie sei von ihm vergewaltigt worden, Erich und Paul wittern Konkurrenz in dem Fremden und Marie träumt vom Liebesglück mit Jorgos. Neid, Frustration und Ängste eskalieren.

Also muss der griechische Eindringling weg und eine Ordnung wieder her – notfalls mit Gewalt. In der Inszenierung von Monika Wieder spielen junge Asylbewerber aus Syrien und Gambia den fremden Eindringling.  Als Rainer Werner Fassbinder 1968 das Drama „Katzelmacher“ schrieb, kamen die ersten Ausländer als Gastarbeiter ins Wirtschaftswunderland Deutschland.

Info Premiere von „Katzelmacher“ ist am 24. September. Weitere Aufführungan am 25. September, 2., 15. und 16. Oktober. Karten auf

www.glasperlenspiel.de

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Der Protest ist gewollt

Direkte Demokratie und die Folgen: Das Ringen um Mehrheiten kann man auch verlieren, sagt Umweltminister Untersteller. weiter lesen