Partner der

Etliche Ämter im Turngau sind nicht besetzt

Eine positive Mitgliederentwicklung verzeichnen die Turnvereine in der Region. Dies teilt der Turngau Neckar-Enz mit, der am Samstag in Tamm einen Gauturntag ausgerichtet hat.

|
Michael Bürkle überreichte Bärbel Vorrink einen Ehrenbrief.  Foto: 

104 Stimmberechtigte aus 37 Turngauvereinen nahmen am Gautag in der "Alten Kelter" in Tamm als Delegierte des Turngaus Neckar-Enz teil. Neben den Delegierten aus den Vereinen waren auch die Turngau-Ehrenmitglieder Fritz Kurfiß (Sersheim) und Dieter Benke (Asperg) sowie verschiedene Abgeordnete und der Sportkreisvorsitzende Matthias Müller anwesend.

Aus den Jahresberichten war eine positive Mitgliederentwicklung des Turngaus zu entnehmen. So stieg die Zahl der Mitglieder von 65 749 (2014) auf 66 648 (2015). Die Zahl der Vereine erhöhte sich um einen von 132 auf 133. Den größten Zuwachs in absoluten Zahlen verzeichnete der MTV Ludwigsburg (plus 382 Mitglieder, das ist ein Anstieg um 9,2 Prozent). Den größten prozentualen Zuwachs konnte der Turnverein Großsachsenheim vermelden (plus 17,7 Prozent, das sind 313 Mitglieder). Der Turngau schreibt dies dem Engagement der Mitgliedsvereine und den verschiedenen Kampagnen (zum Beispiel "Gymwelt") zu.

Die Tagesordnungspunkte "Aussprache zu den Tätigkeitsberichten" und der Bericht der Kassenprüfer konnten schnell abgehandelt werden, weil es zu diesen Sachverhalten keinerlei Beanstandungen oder Rückfragen gab. Anschließend wurden alle Mandatsträger, die zur Wiederwahl standen, von der Versammlung einstimmig entlastet.

Bedauerlicherweise konnten auch beim diesjährigen Gauturntag (wieder) nicht alle Ehrenämter besetzt werden. Bärbel Vorrink rief die Turngauvereine auf "Werbung in eigener Sache" zu machen und vor allem junge Leute zur Mitarbeit im Turngau-Team zu bewegen. Nur wenn die Ämter besetzt seien, könne die Betreuung der Vereine im erforderlichen Maß auch gewährleistet werden.

Die Neuwahlen (alle einstimmig) ergaben folgendes Ergebnis: Präsidentin Bärbel Vorrink wurde für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt, ebenso Vizepräsidentin Finanzen Monika Michalek, Schriftwartin Gabi Haug, der für Turnspiele zuständige Klaus Neff und Elli Binkele (Wandern). Für ein Jahr wiedergewählt sind die Kassenprüfer Martin Schmid und Erwin Schock.

Noch zu besetzen sind folgende Ämter: Vizepräsident Wettkampfsport, Frauenvertreter, Älterenvertreter, je ein Vertreter für den Gauauschuss in den Bereichen Turnwart, Freizeitsport, Männer, Frauen, Turnwart Wettkampfsport, Turnwart Allgemeine Gymnastik, Turnwart Kunstturnen, Turnwart Trampolin, Turnwart Orientierungslauf, Turnwart Rhönrad. Auch von den vorgesehenen Turngau-Veranstaltungen für das Jahr 2017 konnten nicht alle vergeben werden. So wurden zum Beispiel keine Ausrichter für die nächstjährige Gauwanderung, für Kinderturnfest(e) und eine Soiree gefunden werden.

In Ordnung sind dagegen die Finanzen. Vizepräsidentin Monika Michalek stellte den Haushaltplan 2016 des Turngaus vor. Da die Finanzen des Turngaus auch im Jahr 2016 sehr geordnet sind, konnten die Delegierten ohne große Aussprache das vorgelegte Planwerk einstimmig beschließen.

Brigitte Lück gab einen kurzen Ausblick auf das an Pfingsten 2017 in Berlin stattfindende Deutsche Turnfest. Zwei jugendliche Vertreter des TV Schmie stimmten auf die Gauwanderung, die am 5. Mai nach Schmie führt, ein und zeigten neben den Wandervorschlägen auch interessante Besichtigungsmöglichkeiten an den Streckenverläufen auf.

Für den Landesturntag am 15. Oktober in Schwäbisch Gmünd beschloss die Versammlung die Entsendung von 20 Delegierten. Der nächste Gauturntag findet am 11. März 2017 in Steinheim statt.

Ehrenbrief für Präsidentin

Auszeichnung Beim Tagesordnungspunkt "Ehrungen" gab es in diesem Jahr beim Turngau eine ganz besondere Auszeichnung. Die Turngau-Präsidentin Bärbel Vorrink, die sonst eigentlich die Ehrungen innerhalb des Turngaus durchführt, wurde selbst geehrt - und zwar mit dem DTB-Ehrenbrief, einer ganz seltenen Ehrung des Deutschen Turnerbundes. Sie habe sich diese Ehrung durch ihren unermüdlichen Einsatz für den Turngau und die Mitgliedsvereine mehr als verdient, teilt der Turngau mit.

 

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Handball-WM: Schweden stellt Weltmeister ein Bein

Schweden überrascht mit einem 31:28-Sieg gegen den Weltmeister Norwegen und sichert sich in der ausverkauften Bietigheimer EgeTrans-Arena den Gruppensieg. weiter lesen