Partner der

Erfolgreich auf den Pisten

Eine überaus positive Bilanz zieht der Ski-Club Kirchheim über sein erfolgreiches Wintersportwochenende mit der Kombinationsausfahrt "Allgäu II" und "Intensiv-Tageskurs".

|
Die jüngsten Teilnehmer hatten bei der Ausfahrt des SCK viel Spaß.  Foto: 

Mit je zwei Reisebussen an Samstag und Sonntag veranstaltete der Ski-Club Kirchheim (SCK) eine Kombination aus Wochenendausfahrt "Allgäu-II" und "Intensiv-Tageskurs". Zahlreiche gut gelaunte Teilnehmer samt Übungsleiter und SCK-Küchenteam waren bei sehr guten Schnee- und Pistenverhältnissen im Skigebiet Jungholz, wie Marcel Spahr, beim SCK für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich, berichtet. Das Wochenende bestand aus Teilnehmern, die zur Übernachtung im angestammten Hotels nahe des Skigebiets verblieben, sowie einem Tagesbus für Teilnehmer, die am Samstagabend wieder nach Hause fuhren. Zur Kompensation der schneebedingt entfallenen Weihnachtskurse gab es eine zusätzliche Tagesfahrt am Sonntag.

Zur Mittagszeit wurden die Teilnehmer durch die mitgebrachte SCK-Küche um Klaus Zeitler und sein Team versorgt. Für Begeisterung sorgte das Speiseangebot aus Nudeln mit Bolognese, für die Thomas und Silke Schweiker bereits vor der Ausfahrt viele Stunden am Herd im Einsatz gewesen waren. Die Teilnehmer mit Übernachtung genossen den Abend in den Hotels Sonnenhang und Tannenhof in Oy-Mittelberg. Die Kinder konnten ihrem Bewegungsdrang im eigenen Hallenbad weiter nachkommen. Wer es ruhiger haben wollte, ging in die Sauna.

Überrascht wurde man am Sonntag mit Schneefall, der den ganzen Vormittag anhalten sollte. Von "idealen Bedingungen" sprach Ausfahrts- und Skischulleiter Stephan Buck mit leicht ironischem Unterton: Die im Rahmen der Kurse erlernten Grundlagen des sonnigen Samstags konnten unter veränderten Bedingungen gefestigt werden. Die Aussage war noch nicht zu Ende gesprochen, als zur Mittagszeit eine spontane Änderung des Niederschlags als heftigen Regen einsetzte. Getreu dem Motto - so lange der Lift läuft, ist das Wetter gut - blieb die Stimmung gut. Der Erfolg der Ski- und Snowboardlehrer war direkt sichtbar, und entgegen aller Erwartungen wollten die Kinder gar nicht an ein Aufhören denken. Lediglich die eine oder andere Pause wurde genutzt, um durchnässte Handschuhe zu tauschen und einen wärmenden Tee zu trinken.

Pünktlich, sicher und glücklich kamen alle am Sonntagabend wieder in der Heimat an, so Spahr.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Bietigheim-Bissingen rüstet gegen Verkehrssünder auf

Mehr Personal für die Verkehrskontrollen, zusätzliche Geschwindigkeitsanzeigen und Temporeduzierungen: Bietigheim-Bissingen sagt Rasern und Falschparkern den Kampf an. weiter lesen