Partner der

Die Hauptsache ist der Spaß an der Musik

Bereits zum fünften Mal fand jetzt das Konzert "Walheimer Jugend musiziert" in der Gemeindehalle in Walheim statt. Die Kinder und Jugendliche hatten ein Mammutprogramm auf die Beine gestellt.

|

Die Idee von "Walheimer Jugend musiziert" ist es, möglichst viele unterschiedlich musizierende Jugendgruppen auf die Bühne zu bringen. Erst einzeln und dann zusammen. Es spielt keine Rolle, ob die Kinder ein Instrument spielen, singen oder tanzen. Die Hauptsache ist, dass sie Spaß an der Musik haben, sagt Carmen Buchgraber, die auch die Gesamtleitung der Veranstaltung übernommen hat. Auch jede Menge Helfer waren beteiligt.

Mitwirkende waren die Jugendkapelle des Musikvereins Walheim unter der Leitung von Jennifer Rehbock-Reiner, der Kinderchor "Ohrenzwicker" der evangelischen Kirche unter der Leitung von Friedegard Heckendorn, Jan Pokorny, David Gronbach und Lena Schäuffele, das Schüler- und Jugendorchester geleitet von Carmen Buchgraber, die Musikgarten-Kids mit Elke Friz sowie die Jungbläser des Posaunenchors unter der Leitung von Friedegard Heckendorn und Bernd Kraus.

Zunächst präsentierten sich die Gruppen einzeln. Die Jugendkapelle des Musikvereins Walheim zeigte ein breites Spektrum ihres Könnens. Die Sänger des Kinderchors "Ohrenzwicker-Minis" erzählten "Die Ballade vom harten Frühstücksei" und zeigten mit "Bina batata" ihr Rythmusgefühl. Die Begeisterung der Kinder übertrug sich auf das Publikum, und so wurden die Kinder mit einem tosenden Applaus von der Bühne verabschiedet.

Danach war das Schülerorchester des HHC Walheim-Besigheim an der Reihe. Die jungen Musiker bewiesen mit zwei Musikstücken, wie gut sie schon zusammen spielen können, obwohl viele erst neu im Orchester sind. Auch die Maxi-Ohrenzwicker ernteten für "We pray", "Ich laufe, ich falle" und "Let us stand" viel Applaus. Selbst die Kleinsten, die ab sechs Monaten mit ihren Eltern zusammen in den Musikgarten gehen, hatten schon viel Spaß auf der Bühne.

Die Jungbläser des Posaunenchors und das Jugendorchester des HHC Walheim-Besigheim beendeten die einzelnen Darbietungen der verschiedenen Vereine. Krönender Abschluss war dann das Finale, bei dem nochmals alle Kinder und Jugendlichen auf die Bühne kamen. Sie wurden vom Jugendorchester des HHC zu dem Hit "Tage wie diese" begleitet und sangen aus vollen Kehlen.

Viele Gäste aus dem Publikum stimmten mit ein, und der Applaus ließ lange nicht nach. Für die Organisatoren steht fest: Das Projekt "Walheimer Jugend musiziert" wird fortgesetzt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Partner der

Tatort-Musik dank der Bietigheimer Musikschule

Ehemalige Schüler aus dem Kreis, die ehemals an lokalen Musikschulen unterrichtet wurden, haben es geschafft, und sind professionelle Musiker geworden. Ein Überblick. weiter lesen